das haus der dämonen
Unsere Wertung
0
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
0 votes
0.0

Welchen Horrorfilm liebst du, den scheinbar jeder andere hasst?

 

tvWas ist dein Lieblingsfilm?” ist generell eine Frage, die einen Filmeliebhaber in die Verzweiflung treiben kann, oder ihn tagelang in tiefe Grübelei versinken lässt. Dafür gibt es zu viele Filme, zu viele Genres und außerdem muss die eigene Stimmung ja auch noch stimmen!

 

Und selbst wenn man dann das Genre einschränkt, ist es gar nicht so leicht wie man zuerst denken mag. Nehmen wir, wie soll es auch anders sein, hier einmal die Horrorfilme.
Dann gibt es den Film, der zu deinen All-Time-Favourites gehört. Der Filme, der dir von der ersten Minute an gefiel. Der Film, den du mit Händen und Füßen vertedigen würdest, denn du stehst irgendwie alleine da, alleine mit der scheinbar ganz untypischen Meinung, dass dieser Film einfach bombig ist.

 

Hier meine willkürliche Liste an Filmen, die scheinbar kein anderer mag. (Idee stammt von BloodyDisgusting)

Welcher ist deiner? Schreib uns deine Auswahl in die Kommentare. Bitte immer schön nett dabei zueinander bleiben. So eine Auswahl ist rein subjektiv.

 

 

das haus der dämonenDAS HAUS DER DÄMONEN

Eine Familie muss umziehen um näher an dem Krankenhaus zu sein, das die Behandlung für den ältesten Sohn anbietet, der an Krebs erkrankt ist. Das Haus allerdings hat eine dunkle Vergangenheit.

 

Obwohl sich DAS HAUS DER DÄMONEN einreiht zu den typischen Haunted-House-Filmen, wird er begleitet von einer drückenden Atmosphäre, die allein schon durch die Krankheit des ältesten Sprosses hervorgerufen wird. Außerdem hängt dem Haus eine merkwürdige Stimmung an. Man weiß einfach, das hier was nicht stimmt. Dazu die absolut widerliche Auflösung.

 

DAS HAUS DER DÄMONEN gehört zu den Filmen, die auch bei zweien oder dritten Mal schauen noch genossen habe und stand damit irgendwie immer alleine da.

 

 

 

the cell2THE CELL

InTHE CELL entführt ein psychopathischer Killer (Vincent D’Onofrio –  FULL METAL JACKET) nach einem von ihm festgelegten Schema eine Reihe von Frauen. Er sperrt sie in einen Glaskäfig, der nach exakt 40 Stunden nach und nach mit Wasser gefüllt wird.
Um das letzte Opfer retten zu können, soll sich die Psychologin Catherine (Jennifer Lopez) mit einem neuen System in das Hirn des Killers “einloggen”, um herauszubekommen, wo die letzte entführte Frau gefangen gehalten wird.
Obwohl Catherine darauf vorbereitet ist, dass das Hirn einen Psychopathen grausam ist, ist sie nicht gefasst auf die surrealen, schrecklichen Bilder, die sich ihr bieten. Sie verfängt sich in der fremden Welt, während die Uhr tickt…

 

THE CELL von Regisseur Tarsem Singh (THE FALL) wird oft als substanzlos beschrieben, was er eigentlich genau nicht ist. Während die Traumbilder auf einer metaphorischen Ebene zu verstehen sind, sprechen die blutigen, brutalen Bilder, die die Morde zu bieten haben, eine ganz eindeutige Sprache. Diese Differenz der beiden Welten macht den Film noch surrealer.

 

 

 

theyTHEY – SIE KOMMEN

Psychologiestudentin Julia Lunds (Laura Regan – DEAD SILENCE) wird Zeuge des tragischen Selbstmords ihres Jugendfreunds. Kurz zuvor hatten sie sich noch unterhalten über die scheinbar fiktionalen Wesen, die beide in ihrer Kindheit heimsuchten und entführten. Julias Freund sieht sie wieder und ist sich sicher, dass sie dieses mal kommen um ihn für immer mit sich zu nehmen. Als daraufhin ein merkwürdiges Mal auf Julians Körper auftaucht, ist sie sich nicht mehr sicher, was sie glauben soll.

 

Wes Cravens Mysterydrama zeigt mehr Schatten als Blut, aber mag durch eine solide dunkle Stimmung zu begeistern. Und gerade vor dem Hintergrund, dass die Krankheit “Nachtangst” wirklich existiert, erzeugt das erst recht einen Schauder.

 

 

 

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Rinn Gomory | Specials

6 Kommentare

  1. Doms
    27 Mai 2014, 10:44 pm

    Hey ihr Lieben,

    was für ein tolles Thema! Das geht mir oft so, dass ich Filme richtig gut finde, gerade aus dem Horror/Grusel Genre, aber sonst niemand.
    Bei Haus der Dämonen teile ich deine Meinung 🙂
    Hier noch ein paar Stück meiner Liste:
    -Die Paranormal-Activity-Reihe… ich habe es zwar noch nicht geschafft alle zu schauen, aber 1,2 beispielsweise haben mich echt mitgezogen und andere im Kino sind gelangeweilt nach einer dreiviertel Stunde gegangen
    – Monsters… echt wertvoll finde ich, weil er nicht das hält, was der Titel einem zunächst zu sagen scheint, sondern eher zu einer Art Kunstfilm wird.

  2. AngelBarachiel
    29 Mai 2014, 2:36 pm

    Jodelle Ferland in Seed von Uwe Boll – Millionen Hassen ihn ich liebe ihn *:)

  3. gustavo
    03 Jun 2014, 10:51 pm

    Blair Witch Project – spaltet definitiv die Kinogemeinde. Ich finde ihn top!

  4. Biolumin
    14 Jun 2014, 4:46 am

    “Cursed” (2004) von Yoshihiro Hoshino – Über einen verfluchten Mini Supermarkt. Von den Kritikern und Fans zerrissen, hat er mir unheimlich viel Spass gemacht.

  5. Biolumin
    14 Jun 2014, 9:02 am

    Mir ist noch einer eingefallen, falls man den überhaupt als Horrorfilm bezeichnen kann, aber den hassen ausser mir anscheinend wirklich alle. “Julia X”! Ich fand Kevin Sorbo (Herkules) als sensiblen Psychkiller sooo klasse!!!

  6. Biolumin
    22 Jun 2014, 2:10 pm

    REC 3! Ich versteh gar nicht warum sich alle so über diese Fortsetzung aufregen. Klar, der erste Teil bleibt unübertroffen, aber man hat hier versucht zu sich von den Vorgängern abzusetzen, und das ist meiner Meinung nach gut gelungen. Die Idee mit der Hochzeitgesellschaft und die dadurch mitschwingende morbide Romantik ist frisch und originell. Auf jeden Fall gefällt er mir um Klassen besser als der merkwürdige zweite Teil.

Schreibe ein Kommentar