Weekend of Horrors vom 4-6.November 2011

Das Weekend of Horrors hat am letzten Wochenende zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Pforten geöffnet und die Fanherzen höher schlagen lassen. Im Vorfeld gab es leider ein paar Absagen, aber das kann immer passieren und mit Ray Wise wurde im letzten Augenblick noch mal ein toller Gast aus dem Hut gezaubert.

Wenn man den Saalbau in Bottrop betritt, weiß man gar nicht wo man zuerst hinschauen soll. So viele Eindrücke, die man erst mal verarbeiten muss. Man kann lange an einem der zahlreichen Stände verweilen und sich viele tolle Sachen ansehen und erwerben. Große Filmplakate, Magazine, Comics, Fanartikel und ein interessanter FSK 18 Filmbereich sind einige der vielen Highlights. Und die Händler lassen auch mit sich verhandeln, also ist das ein oder andere Schnäppchen drin. Hinter dem FSK-18 Bereich war die Gruft vorzufinden. Dort wurden das ganze Wochenende lang Filme gezeigt, unter anderem BLOOD SHOWER, SCHLARAFFENHAUS oder INBRED aber auch Trailer zu kommenden Filmen und die Dokus HALLOWEEN 25 YEARS OF TERROR und HIS NAME WAS JASON.

In der Eingangshalle kam man nicht daran vorbei, einen Blick auf den Stand von Künstler Corvin zu werfen. Corvin stellt tolle Bilder von Genrestars her und hatte auch coole Weihnachtskarten dabei, die Freddy Krueger und Jason Vorrhees mal ganz anders zeigen. Im zweiten Stock war es natürlich am vollsten, denn dort war zum einen der Saal mit den Stargästen und zum anderen das Casino, in der man mit anderen Fans quatschen und verweilen konnte. Dort fiel einem auch der Stand von Needful Specials ins Auge, an dem saß ein weiterer Stargast, Ladislav Beran, bekannt aus dem Film HELLBOY. Und auch sonst hatte Needful Specials viele tolle Fanartikel, die man sonst nicht überall bekommt, dabei.

Im Saal wo die Stargäste saßen, konnte man unter anderem noch den Stand von Infernal Films, die ihren neuen Film NECRONOS promotet haben besuchen und auch Matador Films waren vor Ort und hatten zwei Darsteller aus dem neuen Film SCHLARAFFENHAUS dabei. Auch im Saal zu sehen, war eine Predator-Ausstellung die sehr cool war. Die Stargäste des Weekend of Horrors waren immer für einen Plausch offen und haben sich über die Fans gefreut, die zu ihnen an den Tisch kamen. Bill Moseley (THE DEVIL’S REJECTS) zum Beispiel hatte eine tolle Auswahl von Fotos für Autogramme dabei, da fiel die Entscheidung nicht so leicht, welches man nehmen soll. Einen großen Ansturm gab es bei Linda Blair (DER EXORZIST) aber auch bei Asia Argento (LAND OF THE DEAD). Zwischendurch konnte man immer wieder zu den Q&A gehen und den Gästen ein paar Fragen stellen. Gut besucht war auch der SFX-Workshop mit John Carl Buechler (A NIGHTMARE ON ELM STREET, HATCHET). Großen Respekt an Agnus Scrimm (DAS BÖSE), der sich in seinem hohen Alter auf den Weg nach Deutschland gemacht hat und sich über die Fans gefreut hat. Insgesamt ist das Weekend of Horrors eine tolle Veranstaltung für die Fans und bis dato das einzige Event dieser Art in Deutschland. Einen Tipp noch von uns: Wenn es möglich ist, sollte man zwei Tage einplanen, da es echt viel zu sehen und stöbern gibt. In zwei Tagen schafft man einfach mehr, aber auch wenn man nur einen Tag einplant, bekommt man auf jeden Fall viel zu sehen. Das nächste Weekend of Horrors kommt bestimmt.

Besucht die Website und bleibt für die zukünftigen Events auf dem Laufendem.

WEEKEND OF HORRORS auf Facebook

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden
Geschrieben von Cat | Horror Allgemein

Schreibe ein Kommentar