VHS 2

V/H/S 2 (2013)

: Lawrence Michael Levine, Kelsy Abbott, L.C. Holt, Adam Wingard, u.a.
: Simon Barrett, Gregg Hale, Eduardo Sánchez, u.a.
: Brad Miska, John Davies, Jamie Nash, Timo Tjahjanto, u.a.
: 96 Min.
: 18
: 7. Novemeber 2013
: SUNFILM Entertainment
: USA
Unsere Wertung
8.0
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
4 votes
6.8

V/H/S 2 (2013)

VHS 2

Wenn du das Video siehst, musst du sterben.” Nein, halt, falscher Film. Oder doch nicht? Denn so, oder so ähnlich werden die beiden Privatdetektive in der Rahmengeschichte von V/H/S 2 (Alternativtitel: S-VHS) von dem verschwundenen Teen per Video gewarnt. Eine besorgte Mutter hatte die beiden engagiert und so brechen sie in ein scheinbar verlassenes Haus ein um dem Jugendlichen auf die Schliche zu kommen. Alles was sie vorfinden, sind nur gestapelte Fernsehröhren, die monoton flimmern und rauschen und ein Stapel von alten V/H/S Kassetten.
Leider hören die beiden Privatermittler aber herzlich wenig auf das, was der Teen da so auf der Selbstaufnahme quatscht. Viel lieber trennen sie sich. Mann durchsucht das Haus, Frau legt den ersten Film ein.

So beginnt V/H/S 2 und unterscheidet sich damit fast gar nicht vom Vorgänger. Nur eines fällt auf. Die Aufnahmen wirken klarer, sauberer, was nicht unbedingt ein Vorteil ist. Denn genau das hat ja den “Charme” des ersten Teiles ausgemacht. Stören tut es aber auch nicht. Wieder steht da dieser leere Sessel hinter der Protagonistin. Wir erinnern uns an den ersten Teil. Aber dieses mal ist der Sessel leer, nur eine verschwommene Gestalt sehen wir an der offenen Tür vorbeihuschen.

Schnell werden wir dann rein geschmissen in den ersten Kurzfilm von Adam Wingard (YOU’RE NEXT), der als einziger auch im ersten Teil Regie geführt hatte. Vier Teile sind es an der Zahl, alle unterscheiden sich grundlegend voneinander, was natürlich auch kein Wunder ist, betrachten wir hier doch die Werke von vier verschiedenen Regisseuren.

 

clinical1. Film: Clinical Trials (Adam Wingard V/H/S und THE ABCs OF DEATH – “Q Is for Quack”)
Ein Mann (Wingard selber übernimmt die Hauptrolle) erwacht in einer Arztpraxis. Durch einen Unfall hatte er ein Auge verloren und bekam nun ein künstliches eingesetzt, versehen mit einer Kamera. Der Arzt klärt den Patienten auf, dass alles, was er sehe aufgenommen werde und die Aufnahme auch nicht gestoppt werden könne. Der Mann ist, verständlicherweise, nicht sehr angetan von der Vorstellung. Als er Zuhause ist und es sich gemütlich gemacht hat, beginnt der Terror. Es beginnt mit einem Teekessel, der von alleine herunterfällt, dem Joystick, der plötzlich wo ganz anders liegt, als er hingelegt wurde und dann entdeckt der Patient eine Gestalt, die auf dem Bett unter Decke liegt. Er zieht die Decke weg, aber dort ist niemand. Als er sich umdreht, steht ein blutverschmierter Mann vor ihm und der Patient nimmt Reißaus. Das ist aber erst der Anfang…

 

 

a ride in the park2.Film: A Ride in the Park (Gregg Hale und Edúardo Sanchez – Produzent und Regisseur bei THE BLAIR WITCH PROJECT)
Ein Film ohne viele Worte. Ein Mann möchte mit seinem Bike auf einem Pakour durch den Wald fahren. Kurz telefoniert er mit seiner Freundin, verspricht bald zu Hause zu sein. Er hat eine Kamera an seinem Fahrrad und eine auf seinem Helm befestigt. Unter stampfenden Dubstep Beats düst er los und muss bald schon eine Vollbremsung machen, als eine verletzte Frau vor ihm auf dem Weg durch das Gebüsch bricht. Stammelnd bittet sie ihn um Hilfe und erbricht dann Blut. Der Biker greift zum Handy und wählt den Notruf, aber plötzlich ist die verletzte Frau wieder auf den Beinen und stürzt sich auf den Mann. Unter Stöhnen, das schon nicht mehr menschlich klingt, verbeißt sie sich in seinem Hals. Er kann sich los reißen und in den Wald retten. Am Rande dieses angekommen bricht er plötzlich zusammen und beginnt Blut zu erbrechen…

 

 

safe haven3. Film: Safe Haven (Timo Tjahjanto THE ABCs OF DEATH – “L is for Libido” und Gareth Evans – THE RAID)
Ein indonesisches Filmteam interviewt einen Sektenführer, der ihnen von seiner Vorstellung von Paradies und seiner “Familie” erzählt. Sie wollen aber mehr über den Kult erfahren und vor Ort filmen. Der Sektenführer wehrt ab. Erst die bittenden Worte des weiblichen Mitglieds des Teams und das Versprechen die Menschen über den Kult aufzuklären, lassen ihn zustimmen. Das Filmteam möchte den Gerüchten auf den Grund gehen, dass der “Vater” die Kinder der Sekte sexuell missbrauche.
Schnitt. Das Filmteam ist vor Ort und lernen die ersten Mitglieder, gekleidet in einfache weiße Kleider kennen. Die Sekte wohnt in einem riesigen Gebäude und das Team kommt an den einfachen Räumlichkeiten vorbei, wo Kinder unterrichtet werden oder Männer sich in Aufenthaltsräumen aufhalten. Das Interview mit dem “Vater” gestaltet sich recht ideologisch und eskaliert, als bei einer der Kameras die Batterie ausfällt. Die Gruppe wird getrennt und unter den dröhnenden Worten des “Vaters” begehen die Sektenmitglieder eines nach dem anderen Selbstmord um den Weg anzutreten ins das versprochene Paradies. Aber auch das Filmteam hat da seine Rolle zu spielen…

 

slumber party alien abduction4. Film: Slumber Party Alien Abduction (Jason Eisener –  THE ABCs OF DEATH – “Y Is for Youngbuck” und HOBO WITH A SHOTGUN)
Eine Gruppe von Jungs spielt mit einer Heimkamera herum. Sie binden sie an den Familienhund, ärgern die ältere Schwester und deren Freunde. Alles, was Jungs in dem Alter nun mal so tun. Die Gruppe von Kindern und Jugendlichen sind alleine auf dem großzüigen Anwesen der Famile, das direkt an einen See grenzt. Der Zuschauer stockt schon das erste mal, als in den kurzen Unterwasseraufnahmen, bei dem Spielen im See, eine graue, schlacksige, eindeutig nicht menschliche, Gestalt zu sehen ist. Minuten später, als die Kids schon im Haus sind, wird die Nacht von einem ohrenbetäubenden Dröhnen unterbrochen. Die Kinder denken sich nichts dabei, als es mitten in der Nacht wieder beginnt, grelle Lichter durch die Scheiben scheinen und mehrere Gestalten vor dem Haus stehen. Dann stürzt sich eine davon auf den Ältesten, als der bewaffnet nach draußen geht und er ist vom Erdboden verschwunden. Es beginnt eine Hetztjagd der Wesen auf die Kinder…

 

Rahmengeschichte: Tape 49 (Simon Barrett – Drehbuch für YOU’RE NEXT und V/H/S):
Was passiert nebenbei in dem verlassenen Haus? Die junge Frau, die sich ein Video nach dem anderen reinzieht, verträgt diese gar nicht so gut. Nach dem zweiten bekommt sie starkes Nasenbluten und ihr Begleiter verlässt kurz das Haus um ihr Tabletten zu holen. Als er zurückkehrt, hat sie auch den dritten Film, den vorletzten gesehen… Es sei nur so viel verraten, dass der letzte Film von dem Mann alleine geschaut wird und er sich dann dem Geheimnis gegenüber sieht, was mit dem Jugendlichen, den sie eigentlich gesucht hatten, passiert ist.

 

tape 49

 

Die Meinungen werden bei diesen vier Geschichten weit auseinander gehen. Während die erste noch im Übernatürlich angesiedelt ist, bekommen wir bei A Ride in the Park und Safe Haven einen Slasher der feinsten Art präsentiert. Safe Haven allerdings ist, ganz nach asiatischer Manier, derart verrückt, surreal und (nicht unfreiwillig) komisch, dass der eine oder andere den Kopf schütteln wird. Slumber Party Alien Abduction dann ist wieder etwas ganz anderes und mag dem blutliebenden Horrorfan zu seicht sein. Ansonsten macht der Film aber natürlich ganz in gewohnter Manier vor nichts halt. Ob Gewalt an Kindern oder auch an Tieren.
Intelligent ist es auf jeden Fall die Geschichten in vier verschiedenen Genres anzusetzen. So ist für jeden was dabei.

Mir persönlich hat etwas der amateurhafte Touch aus dem ersten Teil gefehlt. Fast zu perfekt waren die Geschichten inszeniert, die Handkameras rückten zu sehr in den Hintergrund. Während man bei V/H/S noch den Eindruck hatte selbst eine Reihe von alten Tapes durchzuschauen, ist hier zu jeder Zeit klar, dass es eine Produktion ist.
Des Weiteren fielen einige Ungereimtheiten ins Auge, die fast schon zu auffällig waren. (Z.B.: Wie zum Teufel kann eine installierte Kamera im Auge auch noch einen klaren Sound liefern?)

Trotz alledem muss sich der V/H/S 2 nicht hinter dem Vorgänger verstecken und gilt bei manchen Zuschauern sogar noch als besser als der erste Teil. Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

Am 7. Juli 2013 lief V/H/S 2 in den amerkanischen Kinos an und war auch per VOD zur Verfügung gestellt. In Deutschland ist der Film ab dem 7. November 2013 auf DVD oder BluRay erhältlich.

 

V/H/S 2 (2013), 6.8 out of 10 based on 4 ratings

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Rinn Gomory | Reviews (Filme)

2 Kommentare

  1. checker554
    31 Okt 2013, 12:44 am

    kommt heute bereits in den verleih, passend zu halloween 😀

  2. Colemarie
    18 Dez 2013, 10:52 pm

    Also den ersten Teil habe ich mit Skepsis gesehen und hatte diesen Moment am Ende des Films, in dem man sich denkt: Okayyyyyyyyyy.
    Dieser Teil jedoch brachte in mir häufiger den Gedanken auf, das entweder vorzuspulen oder ganz zu beenden.

    Kurzgefasst: ich würde weder Teil 1 noch Teil 2 empfehlen…

Schreibe ein Kommentar