Trailer: Never sleep again – The Elm-Street Legacy (2010)

Wenn man nach der liebsten Horrorfigur fragt, sagen erstaunlich viele Horrorfans: Freddy Krueger! Nicht erst seit dem Remake NIGHTMARE ON ELM STREET aus dem Jahr 2010 ist der teuflische Killer mit der Scherenhand im Genre eine feste Größe, er war nie wirklich weg.

Die insgesamt 8 Stunden lange (!) Doku liefert viele Infos und Extras auf 2 DVDs und befasst sich intensiv mit der Entwicklung von FREDDY KRUEGER, mit den 7 Freddy-Filmen, dem Remake von 2010, dem Crossover mit Jason und der TV-Serie NIGHTMARES IN ELM-STREET.

Robert Englund, der in den Filmen die Figur des FREDDY KRUEGER verkörperte, außer in der Neufassung von 2010, erzählt aus dem Nähkästchen über die Besonderheiten von Wes Cravens Monster. Außerdem kommen zahlreiche Regisseure, Maskenbildner, Nebendarsteller und Produzenten zu Wort. Glücklicherweise hebt sich die Doku NEVER SLEEP AGAIN ab vom Einheitsbrei zusammen geschnittener Interviews, die alle auf den gleichen Tenor der Nostalgie und Erinnerung reduzierbar sind.

Das mag daran liegen, dass die Figur des FREDDY KRUEGER komplexer ist als ein gewöhnlicher Slasher, da er auf der Traumebene tötet, um die Ängste seiner Opfer weiß und unbesiegbar zu sein scheint, jedoch auch daran, dass es für jeden Beteiligten der Serie im Nachhinein immer eine besondere Erfahrung war, an der Entwicklung der Geschichte und des Charakters mitzuwirken und so dem wohl charismatischsten, fiktiven Serienmörder des Genres ihren Stempel aufdrücken zu können.

NEVER SLEEP AGAIN ist also ein Film für Freddy-Fans und solche, die es noch werden wollen. Vollgepackt mit Eindrücken, Filmausschnitten, Interviews und exklusiven Blicken hinter die Kulissen ist die Doku ein Schmuckstück, das in keiner Horrorsammlung fehlen darf.

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Autor | News

Schreibe ein Kommentar