the hunters

Die Jäger (2011)

Wir haben es bereits in unserem THE HUNT-Review angedroht: DIE JÄGER ist kein guter Film…er lässt uns zwar eine Weile im Glauben, ein durchschnittlicher Film zu sein, gibt dann aber doch schnell zu, dass er ein wirrer, unmotivierter Streifen ist, der so überflüssig ist wie ein GEZ-Fahnder. Der Film befasst sich mit dem Ex-Soldaten Le Saint, der inzwischen als Polizist arbeitet. In der Stadt verschwinden öfters mal Menschen, was aber keinen Menschen juckt. Als sich der Cop in einem verlassenen Fort im Wald mit einem Informanten treffen will, muss er feststellen, dass der Ort nicht nur eine heiße Spur ist, sondern der Tatort für Menschenjagden. Dass die Idee abgenutzt klingt, wäre gar kein Problem, wenn der Rest stimmen würde, zumal das Drehbuch den Versuch...
Geschrieben von Mick | 11 Jan 2013 | Reviews (Filme) | Keine Kommentare