slasher

Review: The Collector (2002)

 Eine Mordserie an jungen, athletisch durchtrainierten Frauen löst in der Stadt Panik aus. Bei allen Opfern wurden Teile des Körpers mit chirurgischer Präzision entfernt. Die erfahrene Kommissarin Maud Graham wird auf den Fall angesetzt. Ihre Untersuchungen führen sie in die düstere Welt eines psychopathischen und sehr intelligenten Serienkillers. Sie studiert jede Bewegung des “Sammlers” genau, um schließlich auf einer Pressekonferenz seine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und ihn bis aufs Äußerste zu provozieren. Der Killer nimmt die Herausforderung an. Nach und nach kreist er Maude ein, hinterlässt kleine Botschaften und Spuren in ihrer Umgebung. Als die Polizistin erkennt, dass der Psychopath auch die Menschen, die ihr etwas bedeuten, als Figuren in dem tödlichen Spiel benutzt, ist es für einen Rückzieher viel zu spät. (Originaltext...
Geschrieben von Horrorpilot | 04 Jun 2014 | Reviews (Filme) | Keine Kommentare

News: Schlachthaus auf dem Land – You’re Next startet verspätet in den Kinos

Bereits 2011 abgedreht und in selbigem und im aktuellen Jahr auf diversen internationalen Filmfestivals wie dem Toronto International Film Festival oder dem Sydney Film Festival aufgeführt, startet You‚re Next am 23. August in den amerikanischen Kinos. Auf den 28.8. sind auch Starttermine aus einigen europäischen Ländern datiert, ob es der Rated-R-Streifen jedoch auch in deutsche Lichtspielhäuser schaffen wird, ist bislang immer noch nirgends zu erfahren. Regisseur Adam Wingard, der Kennern durch seine Mitwirkung an V/H/S und The ABCs of Death bekannt sein dürfte, knallt hier eine Schlachtplatte voll schwarzem Humor und abartiger Ideen auf den Tisch. Ein Elternpaar der Familie Davison hat sich mitsamt der großen Verwandtschaft im eigenen Landhaus eingefunden, um seinen Hochzeitstag zu feiern. Aufgrund der Hassliebe zwischen verschiedenen Mitgliedern der Sippe...
Geschrieben von Autor | 29 Jul 2013 | News | 2 Kommentare

Review: Comedown – Eine blutige Hetzjagd im Hochhaus

Die Kulisse ist das A und O für einen Horrorfilm und das haben auch die Macher von Comedown erkannt und ganz in der Manier wie z.B. bei zuletzt Chernobyl Diaries hat sich Regisseur Menhaj Huda (Kidulthood) einen verlassenen Wohnkompex als Bühne für seine Akteure gewählt. Nach dem Drehbuch von Steven Kendall entstand 2012 ein düsterer Horror-Slasher, der uns mit endlosen engen Gängen, verrottetem Mobiliar und einem vermummten Mörder das Fürchten lehren will. Der 19-jährige Lloyd (Jacob Anderson – Game of Thrones) ist frisch aus dem Knast und sucht natürlich zuerst seine Liebste (Sophie Stuckey – The woman in black) und seine engsten Freunde auf. Sein Herzblatt ist kurz vor seiner Einbuchtung schwanger geworden und der junge Mann freut sich auf den neuen Lebensabschnitt, den...
Geschrieben von Rinn Gomory | 18 Jul 2013 | Neue Filme, Preview, Reviews (Filme) | 3 Kommentare