rodney ascher

„ROOM 237“ Regisseur Rodney Ascher hat bizarre Träume: „THE NIGHTMARE“

    Bei all den Fake-Dokumentationen und Mockumentarys ist es fast erfrischend eine echte Dokumentation zu sehen. Die Idee für THE NIGHTMARE hatte Regisseur Rodney Ascher (ROOM 237) dabei aus eigenem Anlass:   THE NIGHTMARE wird sich auf die Schlafparalyse konzentrieren und die bizarren, oft unheimlichen Visionen, die die Geplagten erfahren. Eine Schlafparalyse bezeichnet den Zustand zwischen Schlafen und Wach-sein, bei dem der Körper meistens noch gelähmt ist. Das „luzide Träumen“ nimmt oft eine schreckliche Form an und der Schlafende hat die merkwürdigsten Halluzinationen. Obwohl die Wissenschaft mittlerweile dafür Erklärungen hat (Migräne, Angststörungen, etc.) haben die Leidenden panische Angst vor ihren dämonischen Visionen.   Obwohl das wirklich kein besonders tolles Phänomen ist, bietet das doch eine super Vorlage für einen Horrorfilm oder eben eine...
Geschrieben von Rinn Gomory | 13 Nov 2013 | News | 1 Kommentar