richard brake

Review: Perkins‘ 14 (2009)

Dwayne Hopper ist Sheriff der kleinen Stadt Stone Cove. Seit sein Sohn Kyle zusammen mit 13 anderen Kindern vor 10 Jahren spurlos verschwand ist sein Leben nicht mehr das Gleiche. Als er in einer Nachtschicht auf dem Polizeirevier den Apotheker Ronald Perkins in einer Zelle findet, wächst in Hopper langsam der Verdacht, dass Perkins der Entführer der Kinder sein könnte. Als der Sheriff einen Kollegen in Perkins Haus schickt, findet der tatsächlich ein Verlies in dem die Kinder über Jahre hinweg gefangen gehalten und zu unmenschlichen Experimenten missbraucht wurden. Doch die Kinder sind mittlerweile zu brutalen Bestien geworden und als die Käfige geöffnet werden, erwartet die Stadt ein Blutbad. Der Film beginnt ruhig, stellt die Charaktere in Ruhe vor und gibt ihnen etwas mehr...
Geschrieben von Mick | 06 Nov 2010 | Reviews (Filme) | 1 Kommentar