Kidnapped

Kidnapped (2010)

Dass sich Spanien immer wieder als Lieferant überdurchschnittlicher Horrorfilme auszeichnet, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben, im Falle von KIDNAPPED drängt sich zudem aber noch der Vergleich mit dem amerikanischen MOTHER’S DAY (2010) auf. Eine gewisse Verwandtschaft lässt sich nämlich nicht verleugnen. In beiden Filmen wird eine Familie von brutalen Verbrechern in ihrem neuen Zuhause festgehalten, die eines ihrer Opfer dazu bringen Geld vom Bankautomaten abzuheben. Hier wie da läuft nicht alles nach Plan der Eindringlinge, zwei mal dominiert Härte. In KIDNAPPED ist es ein Ehepaar und seine Teenagertochter, die gerade erst ihr neues Domizil beziehen, als sich schon am ersten Abend drei maskierte Männer Zugang verschaffen. Einer von ihnen fährt mit Vater Jaime zur Bank, während die anderen mit den beiden Frauen zurückbleiben.
Geschrieben von Mick | 16 Jun 2011 | Reviews (Filme) | 9 Kommentare

Kidnapped – DVD

In seinen eigenen vier Wänden sollte man sich eigentlich sicher fühlen. Sollte……. Eine Familie bezieht eine neue Villa. Alles scheint perfekt zu sein, bis drei maskierte Personen sich Einlass verschaffen. Sie halten Vater, Mutter und  Tochter im Wohnzimmer fest und packen alles Brauchbare ein. Der Kopf der Bande zwingt den Vater, mit ihm zum Geldautomaten zu fahren. Trotz Angst um seine Familie bleibt ihm nichts anderes übrig, als mitzugehen. Als der Freund der Tochter auftaucht, droht die Lage zu eskalieren… KIDNAPPED kommt mit  Empfehlung der Fantasy Filmfest Nights. Regie führte Miguel Angel Vivas (I’ll See You in My Dreams). Ab dem 11.05.2011 im Verleih eures Vertrauens.
Geschrieben von Cat | 08 Mai 2011 | News | Keine Kommentare