Italien

Classic Review: Cannibal Holocaust (1980)

    Gemäß § 4 Abs. 2 JMStV dürfen wir über diesen Film leider nicht berichten und mussten unser Review entfernen.    
Geschrieben von Horrorpilot | 20 Mai 2014 | Classic - Reviews, Reviews (Filme) | Keine Kommentare

Giallo (2009)

GIALLO darf an dieser Stelle durchaus als Wortspiel verstanden werden, denn das Wort bedeutet auf Italienisch nicht nur „Gelb“, der Farbe, der hier eine besondere Rolle zukommt, sondern steht auch für ein Filmgenre, das vor allem in den 60ern und 70ern seine Hochzeit hatte und unter anderem von Regisseur Mario Bava groß gemacht wurde. Ein anderer bekannter Name, der in diesem Zusammenhang immer wieder fällt, ist der von Dario Argento…und Argento führte hier Regie. In Turin entführt ein Taxifahrer junge Frauen, hält sie eine Weile gefangen und tötet sie dann auf brutale Weise. Als die jüngere Schwester von Linda ebenfalls in die Gewalt des Psychopathen gerät, wendet die sich an den ungewöhnlich agierenden Inspektor Avolfi. Doch die Zeit wird knapp…
Geschrieben von Mick | 18 Sep 2011 | Reviews (Filme) | 1 Kommentar

Eaters (2011)

In den 70ern und 80ern gehörte Italien zu den Großlieferanten von Horrorfilmen. Gerne wurde dabei das Zombiegenre bedient und viele der -oft trashigen- Werke genießen auch heute noch Kultstatus. In den letzten 20 Jahren blieb es dann bis auf einige wenige Todesschreie ruhig zwischen Mailand und Neapel. Nun liegt EATERS vor und man könnte denken, dass die Zeit stehen geblieben ist. Im Film haben die Zombies die Erde überrannt. Eine kleine Gruppe Überlebender verschanzt sich hinter Elektrozäunen in einer Industrieanlage, wo Wissenschaftler Gyno eine Lösung für das Problem sucht. Doch dafür benötigt er weitere lebende Tote und es ist die Aufgabe von Igor und Alen, der seine befallene Freundin retten möchte, diese zu besorgen.
Geschrieben von Mick | 16 Aug 2011 | Reviews (Filme) | 3 Kommentare

Destination Death (2009)

Eine Gruppe Teenager macht eine Rundreise durch Marokko. Eine von ihnen ist die begeisterte Fotografin Clarissa. Als ihr moderner Apparat abhandenkommt, kauft sie auf einem Bazar eine alte Sofortbildkamera. Doch das Gerät erweist sich als tödlich: jeder der damit fotografiert wird, stirbt kurze Zeit später. Der deutsche Filmtitel (im Original einfach SMILE) verrät wohin die Reise gehen soll. Man will sich mit FINAL DESTINATION messen und vergleicht den Film auf der DVD-Hülle zudem mit FREITAG, DER 13. Während in DESTINATION DEATH und FINAL DESTINATION ein (im weiteren Sinne) Fluch die Opfer vorbestimmt, sind gewisse Parallelen gegeben, einen typischer Slasher wie die Jason-Filme haben wir hier aber nicht vorliegen.
Geschrieben von Mick | 21 Jun 2011 | Reviews (Filme) | 2 Kommentare

I’m Dead (Io sono morta) – Trailer

Die beiden Freunde Andrew und Lisa machen sich auf, um Wandern zu gehen. Sie wollen einen schönen, entspannten Tag erleben. Doch leider wird dieser Tag nicht so verlaufen, wie die beiden dachten. Wenn man den Trailer sieht, kann man erahnen, was den beiden passiert.  Regie führte Francesco Picone. Leider gibt es noch keinen Termin für Deutschland, aber der folgt sicher bald.
Geschrieben von Cat | 07 Jun 2011 | News | 2 Kommentare
Trailer EATERS

Trailer: EATERS (2011)

In EATERS bricht erneut die Zombieseuche über die Welt herein, doch wer bei dem Namen „Uwe Boll“ denkt, es handle sich dabei um ein Produkt „Made in Germany“ der irrt sich, denn Herr Boll fungiert lediglich als ausführender Produzent. Ähnlich wie PARIS BY NIGHT OF THE LIVING DEAD (Frankreich) oder DEAD SET (Großbritannien) etabliert sich das Thema einer Zombieapokalypse erneut in einem Land der europäischen Union, diesmal jedoch in Italien. Den Regiestuhl teilt sich Kameramann, Drehbuchautor, Produzent und Regisseur Marco Ristori mit Regisseur und Autor Luca Boni, wobei Erstgenannter das Drehbuch in Zusammenarbeit mit Germano Tarricone (SUSPENDED CHRONICLES) verfasste.
Geschrieben von Autor | 28 Mrz 2011 | News | 10 Kommentare