Fantasy Fimfest

A Horrible Way To Die

A Horrible Way to Die (2011)

A HORRIBLE WAY TO DIE war einer von mehreren Filmen des diesjährigen Fantasy Filmfests, die sich um Mordgeschichten drehen. Basiert dabei aber nicht, wie etwa SNOWTOWN oder I AM YOU, auf einer wahren Begebenheit, bzw. wurde nicht von einem tatsächlichen Mord inspiriert. Der Film lässt zwei Handlungsstränge parallel laufen. Den Weg der hübschen Sarah (Amy Seimetz) zu den anonymen Alkoholikern und den eines Frauenmörders in den Knast. Wirklich kennenlernen tun wir dabei nur die junge Frau. Sarah kämpft sich zurück ins Leben und findet besonders bei dem netten Kevin (Joe Swanberg) aus ihrer Gruppe Halt.