Dark Water

Dark Water (2002)

Handlung: Nach der Scheidung von ihrem Mann muss sich Yoshimi Matsubara nun mit einem Sorgerechtsstreit um ihre kleine Tochter Ikuko rumärgern. Doch sie setzt alles daran, ihr Kind zu behalten. Zusammen mit ihr versucht sie ein neues Leben aufzubauen und zieht daher mit ihr in eine Plattenbauwohnung, die zwar trostlos, aber billig ist. Schon bald findet sie heraus, dass etwas mit diesem Haus nicht stimmt. Denn ein Wasserfleck, der im Schlafzimmer zunächst ganz klein schien breitet sich immer weiter aus und das Wasser tropft ununterbrochen auf ihren Boden. Keiner kümmert sich darum, selbst der Hausmeister nicht. Noch dazu wird Yoshimi von Visionen geplagt, die mit dem Verschwinden eines kleinen Mädchens zu tun haben…   Kritik: Hideo Nakata´s „Dark Water“ wird zwar immer mit seinem...
Geschrieben von Horrorpilot | 12 Mai 2014 | Reviews (Filme) | Keine Kommentare

10 asiatische Geisterfilme

Immer wieder tauchen amerikanische Remakes von ihnen auf: Asiatische Geisterfilme. Ein Zeichen dafür, dass diese Filme nicht nur in ihren Heimatländern gefallen. Wir haben uns mal auf diesem Markt umgeschaut und zehn Filme für euch herausgesucht, die zu den erfolgreichsten asiatischen Geisterfilmen zählen.  
Geschrieben von May | 31 Dez 2011 | Specials | Keine Kommentare