Daniel Craig

Review: Dream House (2011)

Verleger Will kündigt seinen Job in New York um mit seiner Frau und den beiden Töchtern ins idyllische neue Zuhause in New England zu ziehen. Schon bald stellt die Familie fest, dass dort etwas nicht stimmt: Jugendliche feiern makabre Partys im Keller, ein Fremder treibt sich auf dem Grundstück herum und die Nachbarin von gegenüber scheint ebenfalls seltsam. Als sie herausfinden, dass in dem Haus vor einigen Jahren eine blutige Familientragödie stattfand, sind die neuen Besitzer geschockt, doch der größte Schrecken steht ihnen noch bevor. Naomi Watts (THE RING), Rachel Weisz (DIE MUMIE) und Daniel Craig (SKYFALL) sind die drei großen Namen des Streifens und sicher auch der Hauptgrund, warum der Film, der ohne viel Bombast auskommt, doch ein stolzes Budget von über 50...
Geschrieben von Mick | 03 Nov 2012 | Reviews (Filme) | Keine Kommentare

Review: Cowboys & Aliens (2011)

COWBOYS & ALIENS ist erst der zweite oder dritte Film, der es trotz FSK ab12 – Freigabe zu uns geschafft hat und auch wenn die Wege des Jugendschutzes nicht immer leicht nachzuvollziehen sind, muss man sagen, dass diese Freigabe angemessen ist. Wer sein Steak also lieber blutig mag, sollte sich darüber im Klaren sein, dass dieser Film wenig bis gar nichts mit den Werken eines Ittenbachs, der Rohnstocks oder des frühen Peter Jacksons gemein hat. Da wir nun aber schon einmal hier sind, wäre es idiotisch einen Film, der Außerirdische, Revolverhelden, Indiana Jones (Harrison Ford) und James Bond (Daniel Craig) enthält, einfach zu ignorieren. Als Jake Lonergan (Craig) irgendwo in der Wüste aufwacht, weiss er zunächst nicht mehr, wer er ist, warum er eine...
Geschrieben von Mick | 26 Jan 2012 | Reviews (Filme) | 3 Kommentare

News: Cowboys and Aliens

Wer den Trailer zu COWBOYS & ALIENS sieht, kann auch vor der entsprechenden Einblendung erahnen, dass Halbgott Steven Spielberg seine Finger im Spiel hat. Zwar ist er diesmal nur Produzent, einen guten Eindruck macht der Film, in dessen Hauptrollen Daniel Craig (JAMES BOND) und Harrison Ford (Indiana Jones) zu sehen sein werden, aber trotzdem. Es ist das Jahr 1873. Ein Mann ohne Namen und Gedächtnis taucht in dem kleinen Städtchen Absolution, Arizona auf. Eine eigenartige Metallmanschette an seinem linken Unterarm macht ihn für alle Einwohner der kleinen Wüstenstadt zu einem mysteriösen Fremden, dem sie nicht trauen wollen.
Geschrieben von Mick | 26 Apr 2011 | News | 2 Kommentare