chris sparling

ATM (2012)

ATM, das ist zunächst nichts anderes als ein Geldautomat. Gefahr geht von den Dingern in der Regel keine aus, daran ändert sich auch mit diesem Film nichts. Der düstere Fremde, der die 3 Kollegen auf dem Parkplatz vor der Cash-Maschine abfängt, ist eine andere Geschichte. Dabei will David seine Angebetete Emily nur von der Weihnachtsfeier nach Hause bringen. Doch ehe er sich versieht sitzt auch Mitarbeiter Corey auf der Rückbank, bittet um einen Zwischenstopp beim Pizzaladen und benötigt dafür auch noch Bares. Als die drei an einem Geldautomaten auf einem dunklen Parkplatz anhalten, wartet plötzlich ein Unbekannter mit Kapuze auf sie und der stellt schnell unter Beweis, wie gefährlich er ist. Freunde von Minimalbesetzungen, Kammerspielen und Inselsituationen dürften sich bereits auf den Film gefreut...
Geschrieben von Mick | 30 Aug 2012 | Reviews (Filme) | 3 Kommentare

ATM

Ein ATM ist nicht anderes als ein Geldautomat und ein solcher wird im gleichnamigen Film zum Auslöser für eine grauenvolle Nacht. Als die David und Emily die Weihnachtsfeier ihrer Firma gemeinsam verlassen, können sie eigentlich keine weitere Gesellschaft gebrauchen, doch man will den Kollegen Corey nicht der Kälte überlassen und fährt diesen auch noch schnell bei einem Geldautomaten vorbei. Als plötzlich ein unheimlicher Fremder auf dem Parkplatz erscheint, gerät die harmlose Transaktion aus den Fugen. Wer Filme wie BURIED mochte, sollte sich den Trailer genau ansehen. Auch hier konzentriert man sich auf einige wenige Personen und eine überschaubare Location, doch das ist nicht die einzige Parallele. Chris Sparling, der schon das Drehbuch für BURIED schrieb, lieferte auch hier die Geschichte. Ob Sparling, der bewies,...
Geschrieben von Mick | 07 Jan 2012 | News | 2 Kommentare