Bradley Parker

Chernobyl Diaries (5)

Chernobyl Diaries (2012)

Extrem-Tourismus ist ein Begriff, der in der Realität Nervenkitzel verspricht und sich dementsprechend auch als Rahmensituation für einen Horrorfilm bestens eignet. Egal, ob illegale Klettersteige (HIGH LANE), rasante Bootsfahrten (BEIM STERBEN IST JEDER DER ERSTE), Wanderungen durch Katakomben (URBAN EXPLORER) oder natürlich Höhlentouren (THE DESCENT). Es scheint als wäre kein Ort zu extrem und einer der extremsten Orte ist sicher Tschernobyl, ein Platz der wie wenige andere quasi über Nacht zu trauriger Berühmtheit gelangte und seither für eine enorme Katastrophe steht. Ein Ort auch, dem man seither aufgrund der atomaren Strahlung nicht zu nahe kommen möchte. Seit einiger Zeit gibt es aber tatsächlich Touren, die nach Tschernobyl bzw. der angrenzenden Stadt Prypjat führen, die 1986 in aller Windeseile evakuiert wurde. Dort setzt auch CHERNOBYL...
Geschrieben von Mick | 16 Jun 2012 | Reviews (Filme) | 5 Kommentare
Diesen Film bei Amazon bestellen!