Apokalypse

z

28 Days Later (2002)

Im Jahre 2002 stand die Erde für einen Moment still. Denn der spätere Oscarpreisträger Danny Boyle nahm sich vor, das zu diesem Zeitpunkt auch schon nicht mehr taufrische Zombie- und Endzeit-Genre um seine eigenen, innovativen Ideen zu ergänzen! Nachdem Klassiker wie Dawn Of The Dead, Crazies oder Woodoo das bereits inoffiziell in den 30ern mit White Zombie begründete Subgenre massenwirksam in die Neuzeit portiert hatten, folgten Unmengen an Adaptionen, Remakes, Ausschlachtungen und billigen Kopien. Boyle, der bis dato bereits mit Perlen wie Shallow Grave oder Trainspotting international für Furore gesorgt hatte, zeigte hier bereits mit seinem fünften Langspieler, dass er es wie nur wenige beherrscht, zwischen den verschiedensten Filmarten zu springen und damit einzuschlagen! Einem Budget von gerade einmal 5 Millionen Britischen Pfund standen...
resident-evil-afterlife-cover

Resident Evil: Afterlife (2010)

Heute befassen wir uns mit RESIDENT EVIL:AFTERLIFE, der 4. Teil der Resident Evil Filmreihe, der im September 2010 in den deutschen Kinos anlief. Das Drehbuch schrieb wie in allen Teilen zuvor Paul W.S. Anderson, die Regie führte er in diesem Teil ebenfalls. Die Resident Evil Filmreihe ist für viele Leute ein zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite wird die Story der Spiele total verhunzt, auf der anderen Seite geht die Filmreihe auch ihren eigenen Weg, daher sollte man sich nicht nur an der Spielreihe orientieren, auch wenn die Filmreihe darauf basiert.
Geschrieben von Autor | 10 Mrz 2011 | Reviews (Filme) | 1 Kommentar
Diesen Film bei Amazon bestellen!