Vampire Nation

Vampire Nation (Stake Land 2010)

: Nick Damici,Connor Paolo,Danielle Harris,Kelly McGillis
: Jim Mickle
: Jim Mickle, Nick Damici
: ca. 95 min
: 18
: 30.09.2011
: Splendid Film/WVG Medien
: USA
Unsere Wertung
7.5
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
13 votes
7.2

Vampire Nation (Stake Land 2010)

Als erstes muss man sagen, das die Titelwahl zwar nicht total unpassend ist, immerhin geht der Film hauptsächlich um Blutsauger, aber wenn man nicht weiß, das sich hinter VAMPIRE NATION der Film STAKE LAND versteckt, dann greift man vielleicht nicht zu. STAKE LAND ist nicht wenigen Horrorfans ein begriff und lief auch auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest. Das Cover sieht ganz okay aus, aber man hätte auch beim Original Titel und Cover bleiben können. Nun ist es so wie es ist und es geht natürlich hauptsächlich um den Film.

Der fängt rasant an. Man lernt den jungen Martin (Connor Paolo) kennen, der den ganzen Film über als Erzähler zu hören ist. Vampire haben sich auf der Erde breitgemacht und sie töten alles, was ihnen über den Weg läuft. Auch Martin’s Familie hat es getroffen, doch der Junge ist noch am Leben. Dafür ist Mister verantwortlich, ein großer, starker Mann, der sich bestens mit Vampiren auskennt und so viele zur Strecke bringt, wie möglich. Martin hält es für besser, sich an Misters Fersen zu heften und so sind die beiden Unterwegs nach New Eden. Es gehen Gerüchte um, das es dort keine Vampire gibt, doch der Weg scheint mehr als beschwerlich zu werden. Neben den nach Blut lechzenden Vampiren gibt es auch andere, menschliche Gegner und im Laufe des Filmes rechnet man mehr als einmal damit, dass Mister einem Vampir oder jemand anderem zum Opfer fällt, aber der Typ ist nicht aus Butter.

Mister kann man eher als eine Art Actionheld beschreiben. Er wird für Martin und auch Belle, die wir später im Film kennenlernen, zu einem Ersatzvater in dieser mehr als aussichtslosen Zeit. Und von ihm lernt Martin (und auch die Zuschauer) einiges. So erfahren wir, dass es verschiedene Vampirarten gibt, die alle eine andere Bezeichnung haben. Die Vampire sind nicht immer einfach abzuschütteln, das wird in der einen oder anderen Szene auch mit ein wenig Humor dargestellt. Überhaupt wird der Film nicht langweilig, auch wenn man die Gruppe einfach auf ihrer Reise begleitet. Die Kameraführung ist mal  ruhig und im anderen Moment sehr hektisch, aber es passt immer zu der jeweiligen Szenerie. Die Vampire selbst sehen meist nicht sehr anschaulich aus, aber die Darstellung der Blutsauger ist auch nicht allzu Klischeehaft.

Danielle Harris in der Rolle der Belle ist natürlich wieder eine Augenweide. Wie so oft bezaubernd, aber nicht perfekt. Sie tritt zum ersten Mal singend in einer Bar in Erscheinung und das macht sie wirklich gut. Die Rolle des verängstigten, kleinen Mädchens hat sie einfach drauf, auch wenn sie in diesem Film eine schwangere Frau spielt. Ein klein wenig Mädchen Charme ist bei Frau Harris immer dabei. Im gesamten Film wird man aber hauptsächlich die Augen auf Mister richten. Nick Damici spielt grandios und spiegelt eine Mischung aus harte Schale und weicher Kern wieder. Mister scheint tief im Innersten ein guter Kerl zu sein, aber anlegen sollte man sich nicht mit ihm.

Ob die Gruppe jemals New Eden erreichen wird, ist fast egal, denn der ganze Weg dorthin ist ein rasanter, actionlastiger Road-Trip. Es gibt keine überraschenden Wendungen, aber das braucht VAMPIRE NATION auch nicht. Töten oder getötet werden heißt die Devise und wir begleiten Mister und die anderen gerne bei ihrem Kampf gegen die Bestien.

Vampire Nation (Stake Land 2010), 7.2 out of 10 based on 13 ratings

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Cat | Reviews (Filme)

6 Kommentare

  1. DuoMaxwell
    02 Okt 2011, 5:19 pm

    An sich ist die Story nicht wirklich etwas Neues.
    Trotzdem macht es irgendwie Spaß, sich den Film anzuschauen. Nicht zuletzt, weil man als Zuschauer auch etwas über Vampire lernt. (von Jungvampiren bis Berserker und wie unterschiedlich alle getötet werden müssen)
    Auch das der junge Martin teilweise den Film miterzählt, stört nicht wirklich. Für mich kommt da sogar mehr Tiefe hervor, die ich in manchen Vampir-Filmen vermisse.

    Mit der Bewertung stimme ich mit überein.
    Es gibt zwar hier und da Stellen, wo ich mir mehr Sinn gewünscht hätte, aber im Großen und Ganzen ist das ein guter Film ums Überleben, während die Welt um Einen herum immer mehr zu blutdurstigen Vampiren verkümmert.

  2. cassi
    03 Okt 2011, 7:15 am

    ein vampir- endzeit film… das find ich auf jeden fall schonmal gut 😉
    die düstere grundstimmung des films ist eindrucksvoll festgehalten, im krassen und furchtbar unpassenden gegensatz dazu stehen allerdings die raubtiergeräusche der vampire.
    find ich ganz schade, denn das hat mich um ehrlich zu sein echt genervt.
    ansonsten, netter film.
    (und besonders dass der junge hauptprotagonist miterzählt gibt dem film einen speziellen touch.)

  3. SheDevil
    04 Okt 2011, 7:57 pm

    ich fand den film super…emotional..gut gespielt…richtig gut…und das trotz dünner story..

  4. NiGhTmArE JuLiScHa
    11 Okt 2011, 4:08 pm

    😀 Richtig geiler Vampire Film muss ich sagen , schaue mir den auf jedenfall an 😀

  5. Quex24
    11 Okt 2011, 7:16 pm

    tut mir leid, dass ich das sagen muss, doch der film hat mich in keinsterweise angesprochen. die story war zu zäh, die ansätze des settings leichtfertig mit belanglosigkeiten verspielt und die charaktere wurden nicht wirklich ausgeschmückt, so dass man als zuschauer keine wirkliche verbindung zu ihnen aufbauen konnte. ich fand ihn einfach sehr lieblos erzählt, obwohl die storyline eine unglaubliches potential in sich birgt. man hätte einfach mehr draus machen können. nichts desto trotz, kann man sich ihn ruhig mal anschauen und wenn nicht…ganz ehrlich, dann hat man auch nichts verpasst ;-)…fazit von mir: es gibt filme, die sieht man mehr als nur einmal und trotzdem fragt man sich dann bei einer wiederholung, ob man ihn denn schon gesehen hat! diesen film würde ich dazu zählen.

    lg

  6. jcpenney wedding dresses
    20 Mai 2013, 4:51 pm

    below you’ll find the link to some sites that we think you should visi

Schreibe ein Kommentar