The Dead

The Dead (2010)

Darsteller: Rob Freeman, Prince David Oseia, David Dontoh
Regie: Howard J. Ford, Jonathan Ford
Länge: 100 min
FSK: ab 18
Veröffentlichung: 04.11.11 (Kino)
Verleih/Vertrieb: MIG
Land: Großbritannien
Unsere Wertung
6.0
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
4 votes
7.5

Derzeit läuft bei uns im Forum die Diskussion, ob langsame oder schnelle Zombies grusliger und effektiver sind. OK, Diskussion ist das falsche Wort, denn man ist sich dort recht einstimmig sicher, dass die schnellen Viecher zeitgemäßer sind. Trotzdem schlurfen in THE WALKING DEAD die Toten in aller Gemütlichkeit und sehr erfolgreich durchs Bild und in THE DEAD, der es auf das Fantasy Film Fest 2011 geschafft hat, unterbietet man jedes bekannte Tempo sogar noch.

Als in Afrika die Untoten die Menschheit überrennen, will der Air Force-Ingenieur Brian Murphy mit einem der letzten Evakuierungsflüge entkommen, doch das Flugzeug stürzt ab und nur Murphy überlebt. Er begegnet dem einheimischen Soldaten Daniel, der auf der Suche nach seinem Sohn ist. Zusammen schlagen sich die ungleichen Männer durch eine ohnehin unwirtliche Wildnis und die Reihen von Untoten.

Was bei THE DEAD als erstes auffällt ist der Look. Nicht nur wurde der Film traditionsbewusst auf 35mm-Film abgedreht und auf die oben erwähnten langsamen Zombies gesetzt, was an einen Romero-Klassiker erinnert, sondern auch als Ort Westafrika gewählt (gedreht wurde in Burkina Faso und Ghana), eine Location die in den späten 70ern/frühen 80ern öfter mal in Filmen auftauchte, heutzutage aber nur selten aufgegriffen wird.

Überhaupt geben die Eigenheiten des Schwarzen Kontinents dem Film das gewisse Etwas und man muss nicht tief graben um die Anspielungen zu finden, die sich auf die aktuelle und reale Situation in einigen afrikanischen Ländern beziehen lässt: Egal ob es die Ausnutzung durch die Industrienationen ist, die hier direkt angesprochen wird oder Bürgerkriege und das sich ausbreitende AIDS-Virus, was durch die Untoten prächtig symbolisiert wird.

Wer auf sozial-politische Anmerkungen keine Lust hat, wird mit THE DEAD dennoch bedient, da sich die an sich simple Story auch ohne Untertöne genießen lässt.
Die netten Effekte sind wie alles andere Old-School und wenn irgendwo am PC nachgeholfen wurde, bemerkt man es nicht. Es geht so blutig zur Sache, wie man es sich für einen Zombiefilm wünscht, Gehirn und Gedärme werden großflächig über die Wildnis verteilt, aber der Film hat auch viele ruhige Augenblicke, liefert hübsche Sonnenuntergänge und Naturaufnahmen und schleicht manchmal sogar so gemächlich dahin wie seine Untoten. In diesen Sequenzen wird meist wenig gesprochen und gewisse Längen lassen sich leider nicht absprechen.

Die langsamen Toten mögen anderenorts überholt wirken und auch in THE DEAD können die Protagonisten der Bedrohung mehr als einmal davonlaufen, aber wohin läuft man im Nirgendwo, wenn es keinen echten Schutz gibt und die Patronen knapp werden?
THE DEAD ist ein ernster Vertreter des Genres. Lustige Augenblicke oder bewusst originelle Tode fehlen. Wir erleben einen allmählich sterbenden Kontinent und viel Pessimismus, aber auch kurze hoffnungsverheißende Momente.

Fazit: Auch wenn hier und da etwas mehr Spannung gut gewesen wäre, bietet THE DEAD eine originelle Variation des Zombiefilms.

The Dead (2010), 7.5 out of 10 based on 4 ratings

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Mick | 03 Nov 2011 | Reviews (Filme)

4 Kommentare

  1. Daniel
    07 Nov 2011, 4:24 pm

    Gerade “The Dead” gesehen. Ich muss sagen, wahnsinnig guter Film!!! Das ist kein typischer Zombiefilm, in dem Zombies wild durch die Gegend laufen und nur wild geschlachtet wird.
    Es waren in dem Film auch nicht die wilden, schnellen Infizierten, sondern die langsamen, aber gruseligen Untoten, die man aus älteren Filmen kennt.
    Der Film war sehr gut aufgebaut, der Hauptprotagonist hat seine Rolle perfekt gespielt, die Handlung war gut gelungen und das wunderbare Ende krönt den ganzen Film.
    Teils, finde ich, wurde mehr Wert auf Dramatik und Gefühl gelegt als auf Action und Blut, aber das passt einfach super zu diesem Film. Einige Zeitlupen machen die Szenen noch dramatischer.
    Es gab zwei drei wirklich sehr gute Schockmomente.
    Einige Kameraaufnahmen von dem schönen Afrika sind nicht zu übertreffen. Die Landschaft und Verlassenheit des Gebiets, die Wildnis, und die Zombies, die an jeder Ecke langsam durch’s Land herumschleifen, erzeugen eine fantastische Stimmung.
    Trotz Dramatik, Gefühl und schönen Landschaftsaufnahmen, gibt es dennoch einige actionengeladene Szenen, viel Spannung und auch einiges Ekelhaftes.
    8,5/10 Sternen! Den kann man auch ein zweites Mal schauen!

  2. Peter
    12 Nov 2011, 10:56 pm

    alles klar ich hab mir nun 7:30 min angeschaut und kann nicht mehr weitergucken… total billige Aufmachung.

  3. Wolfseye
    14 Feb 2012, 10:59 am

    Hab den Film gerade gesehen und bin auch sehr begeistert. Ich kann mich der Meinung des über meinem Kommentar gemachten Kommentar absolut nicht anschliessen. Wie auch schon Daniel sagte, dieser Film hat doch einiges zu bieten, für’s Auge die absolute genialen Sonnenspielereien in der Savanne, und die Musik die traditionsgemäß rythmisch hier die ganze Szene betont.

    Wer schnelle Zombies und jede Sekunden nen abgehackten Kopf oder Arm sucht, sollte evtl. doch auf andere Filme zurückgreifen.

    Bei der Menge der Zombiefilme in den letzten Jahren, dabei sind 90% Müllfilme gewesen, dagegen wirkt THE DEAD doch angenehm erfrischend.

    “BILLIGE AUFMACHUNG” …

    Oh mann, du hast echt Ahnung von Filmen. Meinst nur wenns aus Hollywood kommt und pausenlos die Gedärme durch die Gegen fliegen und die Schauspieler grundsätzlich ein paar total lame angeblich “coole Sprüche” von sich geben, das macht nen Film dann gut ? (zum 100.000.000x wiederholt!)

    Naja, jeder hat seinen Geschmackt. Mir war der Film die Zeit wert die er gedauert hat und ich würd ihn auch gern öfters schauen.

    Gruss

    Wolfseye

  4. Justin
    23 Jun 2012, 10:27 pm

    ich persöhnlich fand ihn ziemlich langweilig und wäre beim gucken beinahe eingeschlafen…
    für jemanden der auf viel action und spannung steht ist dieser film absolut nichts.

Schreibe ein Kommentar

Bilder

The Dead
the dead (3)
the dead