Insidious (2011)

23

Endlich kann man den lang erwarteten US-Hit INSIDIOUS von James Wan und Leigh Whannell seit letzter Woche auch in unseren Kinos sehen. Auf allen Genreseiten und Foren wurde der Film heiß diskutiert und nach der Nr.3 an den US-Kinokassen, ist der Film auch in den DVD/Blu-Ray-Charts direkt auf Platz 3 eingestiegen.

Josh (Patrick Wilson) und Renai Lambert (Rose Byrne) ziehen mit ihren drei Kindern in ein schönes Haus. Die Umzugskartons sind noch nicht ganz ausgepackt, da beginnen schon die ersten mysteriösen Vorfälle. Türen gehen von alleine auf, die Alarmanlage springt immer wieder an. Renai hört durch das Baby-Fon eine seltsame Stimme, doch in dem Zimmer ist niemand zu sehen. Josh empfindet das als nicht weiter schlimm, womöglich nutzt jemand die gleiche Frequenz . Doch das war erst der Anfang.Sohn Dalton erforscht das große Haus und fällt auf dem Dachboden von einer Leiter. Am nächsten Morgen will sein Vater ihn wecken, doch Dalton wacht nicht mehr auf. Die Schulmedizin hat einen derartigen Koma-Fall noch nicht erlebt und weiß sich nicht zu helfen.

Nach drei Monaten ist der Kleine noch immer nicht erwacht. Renai gibt dem Haus Schuld an allem und ist davon überzeugt, dass es von Geistern heimgesucht wird. Ihr Mann stimmt einem Umzug zu, auch wenn er ihren Erzählungen nicht so recht glauben schenken kann.
Doch etwas folgt ihnen auch ins neue Heim.

INSIDIOS  ist eine Geistergeschichte mit unerwarteten Wendungen. Die beiden SAW-Macher James Wan und Leigh Whannell setzen in diesem Film auf gut inszenierte Schockmomente. Die Soundeffekte sind gut platziert, so dass man immer wieder aufs Neue erschreckt wird. Das macht Spaß und wird nicht langweilig. Der Zuschauer ist angespannt bis zuletzt und möchte wissen, warum grade diese Familie von den übernatürlichen Erscheinungen belästigt wird.

Einige Lacher liefert hingegen eine Szene in der Medium Elise bei einer spirituellen Sitzung eine Maske trägt, die schon fast Lächerlich aussieht. Stören tut das der aufgebauten Spannung nicht. Auch die Darstellung der Geister ist teilweise komisch, oft aber richtig unheimlich. Besonders die alte Frau bleibt einem in Erinnerung. Diese wird übrigens von einem Mann verkörpert.

Erwähnenswert ist, dass Autor Leigh Whannell selbst eine kleine Rolle als Geisterjäger übernimmt. Lin Shaye zeigt ihr schauspielerisches Talent in der Rolle des Mediums Elise. Aber auch die anderen Schauspieler erfüllen alle Erwartungen und liefern eine saubere Darstellung ab.

Insgesamt ein schöner Schocker, der nicht auf ein blutiges Gemetzel sondern viel mehr auf eine unheimliche Atmosphäre setzt.

Insidious (2011), 8.3 out of 10 based on 29 ratings

Ähnliche Beiträge:

Share.

About Author

23 Kommentare

  1. Ich stimme mit dem Review überein. Am Anfang dachte ich es wäre ein Geisterfilm nach Schema F, allerdings kommen in dem Film Elemente hinzu, die man so vorher noch nicht gesehen hat und deswegen wirkt der Film insgesamt sehr frisch.
    Besonders das Ende hat mir gut gefallen.

    mfg

  2. Die zwei geisterjäger bringen bisschen humor rein, aber meiner meinung nach nicht passend zum film.
    Trotzdem sehr passender sound, überzeugende schauspieler,
    gut gelungene synchronisation -> gruselfaktor hoch 10

    Nach aussage des regisseurs, wird dem film wahrscheinlich auch ein 2. teil folgen!

  3. hat mir gut gefallen..die Mitte war etwas dürftig…aber das hat das überraschende (leider schnelle) Ende aufgewertet…zweiter Teil ist quasi vorprogrammiert

  4. @SheDevil:
    Naja vorprogrammiert ist garnichts:
    Ich will nochmal an das spektakuläre ende von mirrors erinnern, danach folgte ja auch kein 2. teil mit kiefer sutherland 🙁

  5. @Tim: Aber es gab doch auch von Mirrors einen zweiten Teil. Wer da mitgespielt hat, ist doch egal.

  6. horrorfreundin on

    @jörg….schon, aber irgendwie hatte der nicht wirklich mehr etwas mit dem 1. teil zu tun.

  7. @horrorfreundin: Ist ja auch gut, wenn man nicht 2x den gleichen Film vorgesetzt kriegt, aber bei Mirrors 2 ging es wieder um Spiegel—ist ja logisch—es war auch wieder eine Mall und statt Sutherland halt eben ein anderer der den Wächter gespielt hat. übrigens hat mir der Film trotzdem nicht gefallen.
    Ich wollte eigentlich auch nur sagen, daß ein 2ter Teil von „Insidious“ nichts mit den Darstellern zu tun hat.

  8. horrorfreundin on

    @jörg….mmhh, aber ich finde, um eine fortsetzung einigermaßen glaubhaft zu machen, sollten schon die gleichen hauptdarsteller mitwirken. so findet der zuschauer schneller die verknüpfung zum 1. teil und deren handlung.

  9. Wenn der 1. Teil gut war, haben die Hauptdarsteller sowieso nicht überlebt 😉

  10. dachte mir eig der wird so scheiße wie paranormal activity aba so wars nicht : ) fand den richtig gut, besonders das ende 😀

  11. naja…ich habe ja auch nur gesagt das es einen zweiten teil geben wird….davon das Kiefer Sutherland da mitspilet war nicht die rede…:-PPPPP

  12. Der Film ist einfach eine herrliche Geisterbahnfahrt!
    Ich verstehe gar nicht warum oft kritisiert wird das James Wan den Film mit seinem Pseudopoltergeistfinale an die Wand fährt…
    Ich habe mich am Ende königlich amüsiert! Wenn dann das Darth-Maul-ähnliche Schreckgespenst im Kämmerlein hockt und sich seine Freddy-Krueger-Fingernägel mit nem Schleifstein zurechtstutzt dann verwandelt sich das Spukhaus in einen Zirkus! Super!

  13. War gestern im Kino:
    EIN GENIALER GRUSELFILM!!! WOW!

    Wenn ich kleinlich wär, könnte ich die dürftige Mitte des Films kritisieren, aber dafür ist er einfach zu gut!

    Man kann an dem Film eigentlich nichts aussetzen!

    Stimme dem Review 100% zu. 9/10 Sternen! Ein richtiger Kracher!

  14. horrorfreundin on

    nun endlich auch gesehen und für gut befunden 😉 hat spaß gemacht den zu schauen, auch wenn die 2 ghostbusters etwas unpassende komik reingebrcht haben.

  15. Stimme 9/10 zu. Ein „ruhiger“ Film, der einen unruhig macht und tolle Highlights hat.Dank dem gelungenen Ende hielt der Nervenkitzel auch nach Verlassen des Kinosaals an.

  16. Ich find das Konzept sehr gut, nur die Umsetzung nicht so gelungen manchmal.Man merkt, dass der Herr von Saw beteiligt war, wie ich finde sehr erkennbar an dem Aussehen von dem Dämon. Ein guter Film, aber wie ich finde,nicht gerade ein Meisterwerk des Genres ^^

  17. Ich schwimme jetzt mal gegen den Strom und sage, dass ich von dem Film einfach total enttäuscht war. Der Anfang war noch relativ viel versprechend aber die Geschichte hat den Film dann irgendwie unfreiwillig ins Lächerliche gezogen. Gruselfaktor gleich Null, habe mir leider ein bisschen mehr erwartet 😉

  18. Ich war ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht von dem Film. Für mich war das nur eine 0815 Geistergeschichte. Keine neuen Elemente und das Ende vorhersehbar. Wirklich erschreckt habe ich mich nicht (anzumerken wäre vielleicht das ich eigentlich eher wenig Horrorfilme schaue, daher auch nicht „abgehärtet“ bin 😉 )

  19. Keine Ahnung ob du die Kommentare bei etwas älteren Reviews überhaupt noch liest , aber erstmal danke für deine tollen Reviews ! Man merkt das du dir wirklich Mühe gibst !

    Zum Film : Anfangs dachte ich auch jetzt kommt wieder eine dieser 0815 Geister/Dämonen Filme und einige Elemente des Films sind auch mit Sicherheit nicht neu .
    Trotzdem gab es hier und da ein paar Überraschungen und die Gesamtatmosphäre hat mir sehr gefallen .
    Wirklich überrascht hat mich die Szene mit der Alten Frau und der Gasmaske ^^ . Zuerst dachte ich OMG natürlich flüstert sie das nur ihrem Gehilfen ins Ohr (für mich ein Klischee „Abzocke“ ) , aber als dann der Junge auf einmal da stand und dermaßen abging , wurde ich schon überrascht :D.

    MFG MUGEN

  20. @Mugen, natürlich lesen wir die Kommentare 🙂 Ja,der Film hat schon ein paar gute Schocker parat. Danke für dein Feedback.

Leave A Reply

Finde uns auf Facebookschliessen
oeffnen