Hatchet 2

Hatchet II (2011)

: Kane Hodder, Danielle Harris, Tony Todd
: Adam Green
: Adam Green
: ca. 85 min
: ab 18
: 10.03.11 (Verleih DVD/BD) 07.04.11 (Verkauf DVD/BD)
: Sunfilm / Tiberius
: USA
Unsere Wertung
4.5
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
6 votes
8.0

Hatchet II (2011)

Victor Crowley ist zurück… und selbstredend tut der axtschwingende Mutanten-Hüne aus den Sümpfen Louisianas das, was er am besten kann: Menschen auf originelle Weise ins Jenseits befördern.
Streng genommen ist damit alles gesagt und wer HATCHET mochte, macht mit HATCHET 2 nicht viel verkehrt.

Die Handlung des Films setzt unmittelbar am Ende von Teil 1 an und enthält ähnliche Elemente wie der Vorgänger. Einziges überlebendes Opfer Crowleys ist Marybeth, die am Morgen nach dem Blutbad nach New Orleans zurückkehrt um zusammen mit dem windigen Reverend Zombie eine Suchaktion startet.
Schwer bewaffnet geht es zurück in die Sümpfe um Victor Crowley zur Strecke zu bringen, doch Zombie verfolgt eigene Ziele.

Was ist neu?
Hauptdarstellerin Danielle Harris. Sie ersetzt in der Rolle der Marybeth Tamara Feldman. Ein Umstand, der nur dann auffällt, wenn man beide Filme direkt nacheinander einlegt, ansonsten aber nicht kriegsentscheidend ist. Regisseur Adam Green mag es mit Genre-Profis zu arbeiten und Harris
spielte schon in HALLOWEEN-Filmen als sie selbst noch zu jung war, diese zu sehen.
Außerdem wird die Vorgeschichte um Victor Crowley ausgebaut. Ging es in HATCHET vor allem um dessen Kindheit und Tod, bewegt  man sich diesmal noch weiter zurück und erfährt von dem Fluch, der über seiner Geburt lastete. Dies ist gleichzeitig eine der besten Sequenzen des Films.

Marybeth (Danielle Harris)

Was ist alt?
Vieles.
Neben Kane Hodder (FREITAG DER 13.) ist auch CANDYMAN Tony Todd zurück. Dessen Rolle als Rev. Zombie wurde diesmal ausgebaut.  Das Drehbuch erlaubt es sogar einen „toten“ Schauspieler noch einmal zurückzubringen.
Als Kulisse dienen wiederum vor allem die Sümpfe und auch die Handlung unterscheidet sich nur in Details vom Vorgänger.

Muss sie auch nicht, denn Innovationspreise sollen (wie in Teil 1) nicht gewonnen werden. Fans mochten HATCHET, weil er Old School – Slasher – Horror bot und daran ändert sich auch diesmal nichts. Die Dialoge sind im Vorbeigehen geschrieben worden und könnten vom Zuschauer fast völlig ignoriert werden, wären da nicht immer wieder kurze Ausschläge von Komik zu vermerken.
Über Sinn und Unsinn sollte man sich bei verschiedenen Verhaltensweisen der Figuren keine Gedanken machen. Natürlich trennt man sich, natürlich wird im Sumpf gevögelt, natürlich hat der Killer eine ganze Armada an abgefahrenen Waffen (u.a. eine RIESIGE Kettensäge), aber all das gehört zu diesem Spaß dazu.

Großer Kritikpunkt ist hingegen der Schnittanteil. Konnte der Film bei seiner Deutschlandpremiere auf dem Fantasy Film Fest noch 89 Minuten vorweisen, sind es auf DVD nun nur noch 85. Zwar hat man die Zensurmaßnahmen einigermaßen ordentlich verpackt, spürbar sind die Schnitte dennoch und der Spaß am Splatter, der Herz und Seele dieses Werks sein sollte,  kommt zu kurz.
Es ist unverständlich warum manch derbe Szene gezeigt wird, diverse andere aber gehen mussten und wieso in einem Film, der ohnehin eine FSK 18-Freigabe hat und ganz offensichtlich die Brutalität ins Lächerliche und Unglaubwürdige überzieht, so oft die Schere angesetzt wurde. HATCHET 2 nimmt sich selbst nicht ernst und weder die gezeigten, noch die geschnittenen Szenen dürften zum Nachmachen einladen.

Fazit: HATCHET 2 ist grundsätzlich nicht besser oder schlechter als das Original, das ich seinerzeit mit 5 Sternen bewertete. Abzüge gibt es aber in der B-Note für die (unnötige) Zensur der DVD-Fassung.

Hatchet II (2011), 8.0 out of 10 based on 6 ratings

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Mick | Reviews (Filme)

4 Kommentare

  1. J.Cash
    25 Mrz 2011, 1:32 pm

    Habe den Film Uncut gesehen, war schon etwas “härter” als der erste, jedoch wird wie hier beschrieben das meiste schon ins Lächerliche gezogen. Deshalb sind die Cuts nicht wirklich gerechtfertig.

    Lob an den Macher/n der Seite, bitte weiter so !!!

  2. Summer
    18 Mrz 2012, 11:18 pm

    Hat zwar noch Charme, ist aber bei weitem nicht mehr so gut wie der erste Teil. Der einzigartige Humor fehlt leider.

  3. Fab
    01 Mai 2012, 11:24 pm

    Schrott

Schreibe ein Kommentar