Avantgarde

Avantgarde – Fashion Kills (2010)

: Nadin Lucia Brehm,Manoush,Annika Strauss,Brandon Slagle,Nina Quer,Debbie Rochon
: Marcel Walz
: Marcel Walz
: ca. 76 min
: 18
: 19.08.2011
: Starlight Film/Intergroove
: Deutschland
Unsere Wertung
7.0
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
0 votes
0.0

Avantgarde – Fashion Kills (2010)

Ein Horrorfilm der in der in der Welt der Models und Modelmacher spielt, ist ein interessantes Thema. Und so nimmt AVANTGARDE das ganze Business ein wenig auf die Schippe. Ein Casting in Frankfurt ist der Beginn für Alex, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ein berühmtes Model zu werden. Das Schicksal meint es anscheinend gut mit Alex und so geht es für sie nach New York, auch wenn die beste Freundin (witzig gespielt von Kult-Transe Nina Quer) nicht so begeistert von der Idee ist.

Donna Sciavalli ist die Modedesignerin der Stunde und Alex hat die einmalige Chance, diese Ikone zu treffen. Wie wohl auch im wahren Leben, darf eine Konkurrentin nicht fehlen. Maddie, gespielt von Marcel Walz’ “all-time favourite” Annika Strauss, ist ein Miststück, wie es im Buche steht. Von der Stadt New York selbst sieht man so gut wie nichts, außer ein paar Luftaufnahmen. Untermalt werden diese mit hipper Musik, passend zum New Yorker Flair .

Ein Schmuckstück in diesem Film ist sicherlich Donna Sciavalli, die von Manoush (CANNIBAL, THE SUPER) gespielt wird. Manoush geht völlig auf in ihrer Rolle und auch wenn sie bestimmt nicht die Gute in dem ganzen Spiel ist, kann man Donna nicht böse sein, weil sie trotz alledem irgendeine Art von Wärme ausstrahlt. Sie wirkt wie eine Mutter, die man in einer fremden Stadt gut gebrauchen kann. Auch Brandon Slagle’s (15 TILL MIDNIGHT) Rolle als Fotograf Patrice sticht hervor. Mit grell geschminktem Gesicht und schwuler Attitüde könnte er aus dem echten Modelleben importiert worden sein. Das ist natürlich auch wieder ein Klischee.

Doch der erste Eindruck täuscht und der Film geht in eine komplett andere Richtung als gedacht. Wer denkt, jetzt werden ein paar Models abgemurkst, der liegt falsch. Denn die ganze Truppe um Madame Sciavalli hat ganz andere Sachen im Sinn. Donna macht Stars, doch der Preis dafür ist hoch. Immer mal wieder stehen die skurrilen Masken im Mittelpunkt, die man auch auf dem Cover sehen kann. Man kann sagen, sie haben eine wesentliche Rolle im Film.

Die Ereignisse reihen sich schnell nacheinander, so dass die Story rasch durchgezogen wird.

Warum und weshalb die Dinge so laufen wie sie laufen, wird nicht erklärt. Die Avantgarde-Gruppe zieht ihr Ding einfach durch und so fragt man sich als Zuschauer, warum diese Leute so drauf sind. Auch Drogen werden öfters gezeigt, weil es wohl auch wieder ein Klischee ist. Die Frage, um die sich der Film dreht, ist ganz klar: Wie weit würdest du für eine Karriere gehen?

AVANTGARDE als Frauenfilm zu bezeichnen, weil er im Modebusiness spielt, wäre die falsche Bezeichnung. Er legt nicht wert drauf, mit harten Szenen zu glänzen. Dafür ist die Geschichte rund um Donna Sciavalli spannend erzählt. Die Synchro ist leider bei einigen Darstellern ordentlich daneben gegangen, deswegen bietet es sich an, den Film im O-Ton zu schauen. Letztendlich kann man nicht mal sagen, in welches Genre der Film passt. Würde es den Ausdruck “Glam-Thriller” geben, würde es wie die Faust aufs Auge passen. Zu empfehlen für einen lockeren Pärchen-Abend.

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Cat | Reviews (Filme)

Schreibe ein Kommentar