RANDOM CUTS: HALLOWEEN-REZEPT – FLIEGENPILZE

Alle Horrorfans erfreuen sich derzeit an der sogenannten „fünften Jahreszeit“ – Halloween. Als weiteres Special veröffentlichen wir von Montag bis Freitag jeweils ein typisches Halloween-Rezept. Falls ihr sowieso schon gerne kocht oder einfach experimentierfreudig seid, ist das genau das Richtige für euch!

Ganz nach der üblichen Reihenfolge beginnen wir heute mit einer Vorspeise. Morgen folgt das Hauptgericht, danach ein kleines aber sehenswertes Dessert. Ein alkoholisches und ein nicht alkoholisches Getränk runden das Ganze ab.

Kommen wir aber nun zur Zubereitung der „Fliegenpilze“. Ihr braucht dazu:

  • Tomaten
  • Eier
  • Mayonnaise
  • Zahnstocher

Im kochenden Wasser werden die Hühnereier ca. 10 Minuten hart gekocht. Schreckt sie danach eine Weile mit fließendem kaltem Wasser ab. Alternativ könnt ihr auch eine Person, die sich bei euch besonderer Beliebtheit erfreut, in den Topf schauen lassen, damit sich die Eier besonders schön erschrecken. 😉 Danach schält ihr sie. Schneidet nun ein kleines Stück vom unteren Ende des Eies ab. Schließlich soll es ja einen festen Stand haben. Nehmt dann die Tomate, wascht sie und schneidet jeweils den oberen Teil und den unteren Teil flach mit einem Messer ab. Höhlt diese dann mit der Messerspitze aus. Es nässt so später weniger und sitzt besser auf dem Ei. Biegt die Tomaten vorsichtig auseinander, damit sie noch echter wirken. Jetzt müsst ihr sie nur noch auf dem nun aufgestellten Ei befestigen. Steckt den Zahnstocher in die Unterseite der Tomate und befestigt es auf dem Ei. Jetzt fehlen nur noch die typischen Punkte. Nehmt dazu wieder ein Messer und kleckst die Mayonnaise auf den Pilzkopf. Je nach Belieben könnt ihr die Punkte größer oder kleiner machen. Schon seit ihr fertig und habt einen echten Hingucker!

Hier noch ein paar Bilder:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefunden wurde das Rezept bei:  http://www.helles-koepfchen.de

 

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Corinna | Random Cuts

Schreibe ein Kommentar