paranormal-activity-girls
Unsere Wertung
0
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
0 votes
0.0
themarkedones
Unsere Wertung
0
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
0 votes
0.0
paranormal_activity_5teaser
Unsere Wertung
0
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
0 votes
0.0

Paranormal Activity (2007)

 

Gestern habe ich mir mal wieder einen Horrorfilm angeschaut, von dem ich ehrlich gesagt mehr als viel erwartet habe. Zum einen verspricht der Trailer extrem viel, zum anderen spricht der Umsatz, den der Film in Amerika erwirtschaftet hat, Bände. Es handelt sich wie der Titel schon verrät um den Film Paranormal Activity. Er stammt aus dem Jahre 2007, Oren Peli führt Regie, schrieb das Drehbuch und übernahm auch einen Teil der Produktion erst ziemlich genau zwei Jahre später, am 19. November 2009 feierte der Film seine Deutschlandpremiere.

 

Zur Handlung:
Der Film erzählt von einem jungen Pärchen namens Katie und Micah, die sich in San Diego vor kurzem ein Haus gekauft haben. Da das Pärchen nachts von Geräuschen geplagt ist, kauft Micah eine Kamera und Tongeräte, um der Sache auf den Grund zu gehen. Der Film setzt also aus der sicht von Micah, dem Kameramann, mittendrin ein. Micah scheint mehr fasziniert als verängstigt von diesem paranormalen Aktivitätetn in der nacht, anders als Katie, die schon seit ihrem 8. Lebensjahr immer wieder von dieser Erscheinung geplagt wurde, es ihrem Mann aber verschwieg. Um der Sache weiter auf den Grund zu gehen, ziehen die beiden einen Spezialisten hinzu, der sich die Sache genauer anschauen wollte und ihnen Kontaktdaten zu weiteren Experten, einer Dämonologin, vermittelt, da sein Fachgebiet die Kommunikation mit Geistern und nicht mit Dämonen abdeckt. In einem Gespräch mit Katie erzählt der Professor, dass sich solche Dämonen von negativer Energie ernähren, und durch schlechte Stimmung mehr und mehr erbosen. Er empfiehlt, sich direkt an den Dämonologen zu wenden und verlässt das Paar wieder. In den darauf folgenden Nächten gelingt es Micah, tatsächlich mal einige von diesen paranormalen Aktivitäten einzufangen. Es spielen sich nachts seltsame Dinge in dem Haus ab. Die Schlafzimmertür geht auf und zu, obwohl kein Luftzug im Haus möglich ist. Die Tage darauf streitet sich das Paar wiederholt, da ihre Beziehung dem Druck eines solchen Phänomens nur schwer standhält. Diese dadurch ausgestrahlte negative Energie ist nahrhafter Boden für den Dämon und die Aktivitäten werden immer extremer. Weil Micah sich diesem Wesen nicht einfach aussetzen möchte, kauft er ein Witchboard, mit welchem er Kontakt zu dem Dämon, entgegen der Warnunge des Experten, aufsuchen möchte, was wieder im Streit mit seiner Freundin Katie endet. Die beiden verlassen das aus und das Witchboard bleibt alleine auf dem Wohnzimmertisch zurück, fängt an sich zu bewegen und lässt eine Botschaft zurück, welche Micah beim heimkehren findet. Er enziffert diese über mehrere Tage und stößt im Internet auf ein Video einer Frau. Dieses Video zeigt eine Frau, die genau den selben Verlauf des Dämons hinter sich hat, wie Katie. Die Frau in dem Video liegt gefesselt auf dem Bett und scheint besessen zu sein, es handelt sich dabei wohl (lasst mich lügen) um eine Szene aus dem Film “Der Exorzismus von Emily Rose”. Katie verängstigt das allerdings nur, da die Frau in dem Video am Ende stirbt. In den darauf folgenden Nächten gibt es immer wieder extremer werdende Aktivitäten, sodass das Pärchen den Professor wieder anruft, der sich aber schnellstens aus dem Haus wieder verdrückt, da die Stimmung viel zu negativ ist. Auch das löst wieder einen Streit zwischen den beiden aus. Wir sind jetzt in der 20. Nacht. Der Dämon erreicht fügt Katie jetzt das erste mal schaden zu, alles aufgezeichnet von der Videokamera. Er zieht Katie mitten in der nacht aus dem Bett durch den Flur, Micah rennt hinterher und es gelingt ihm, sie zu befreien. Nach dem stressigen darauffolgenden Tag und weiteren Streits steht jetzt die 21. und letzte Nacht dem jungen Pärchen bevor. In dieser Nacht steht Katie auf und stellt sich neben das Bett, steht dort drei Stunden regungslos und starrt auf das Bett. Nach drei Stunden geht sie nach unten, man hört sie schreien. Sie schreit nach Micah, der aus dem Schlaf gerissen wird und dann extrem schnell aufspringt und die Treppe runter rennt. Jetzt ist Stille, kurze zeit später hört man laute Schritte auf der Treppe. Katie kommt die Treppe hoch und geht ins Schlafzimmer, blutverschmiert und mit einem Messer in der Hand. Sie setzt sich vor ihr Bett und fängt an auf und ab zu wippen. Im Zeitraster läuft die Uhr vor und auch zwei Tage später wippt Katie an der gleichen Stelle auf und ab. An diesem Abend kommen jedoch zwei Polizisten in das Haus und finden die Leiche von Micah im Erdgeschoss. Sie kommen die Treppe hoch und sehen Katie dort im Schlafzimmer sitzen. Jetzt bewegt Katie sich das erste mal wieder und geht auf die Beamten los und schreit nach Micah. Da sie das Messer in der Hand hält, wird sie von den Polizisten aus Notwehr erschossen.

 

Wie ich heute gelesen habe, gibt es ein zweites Ende von dem Film. Das, was ich grade aufgeschrieben habe, war meine Version, es gibt aber eine Version in der man nach dem Kampf sieht, wie Micah noch auf die Kamera zu fliegt und Katie dann über ihm kauert und an dem Körper riecht, in die Kamera lächelt. Welche Version man wo zu sehen bekommt, weiß ich nicht.

 

Meine Meinung zu dem Film:
Kommen wir zu meiner Meinung. Wer auf viel Blut steht, wird an diesem Film kaum Freude haben, es handelt sich nämlich um reinen Psychohorror mit viel Spannung, dafür umsoweniger Blut. Der ganze Dämonenkram hört sich im ersten Moment schlimmer an, als es eigentlich ist, man hat in dem Film nicht übertrieben und hat alles möglichst realistisch dargestellt. Natürlich braucht man für soetwas eine gewisse Fantasie. Kommen wir jedoch mal zu meinem Ausgangspunkt, ich habe den Trailer von dem Film vorher gesehen und gehört, dass er in den Staaten gute Umsätze bei extrem niedrigen Produktionskosten erwirtschaftet hat. Dazu habe ich mir sagen lassen, dass der Film einem keine Ruhe lässt und man wirklich vor Spannung leidet. Vielleicht ist es so, guckt man den Film alleine. Ich fand ihn jedenfalls sehr durchschaubar und fast ein wenig langweilig. Mir haben ein paar Extremsituationen gefehlt, richtige Schocker. Es gibt Szenen in dem Film, bei denen man sich erschrecken kann, wenn man sehr leicht Schreckhaft ist, bei mir war das allerdings nicht der Fall. Wenn da was dran ist, dass der Film in der Produktion grade mal 14.000$ gekostet hat, dann ist es hammer, was sie damit auf die Beine gestellt haben. Ich denke wer auf diesen Psychohorrorkram steht, der wird auch Spaß an dem Film haben. Schaut man ihn allerdings auf dem heimischen Sofa bei Tageslicht mit 2-3 Leuten, wird er schnell langweilig werden. Kommen wir jetzt erstmal zu Einblicken in Form von Trailer und Bildlern, bevor es zu der Abschlussbewertung geht.

Meine Bewertung:
Ich finde diesen Film muss jeder selbst gesehen haben, um sich ein Bild machen zu können, auch mir fällt es extrem schwer ihn zu bewerten, da es grade bei solchen Filmen sehr auf das Ambiente ankommt. Ich gebe ihm 7 von 10 Pilotenpunkten und hoffe, dass ich damit nicht unrealistisch bewerte und ihr dem so zustimmt, lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Paranormal Activity (2007), 8.1 out of 10 based on 7 ratings

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Horrorpilot | Reviews (Filme)

14 Kommentare

  1. B A C K E ; B A C K E ; K U C H EN#
    22 Dez 2009, 9:04 pm

    Bist du eingtl noch auf der Suche nach Helfern?

  2. Horrorpilot
    24 Dez 2009, 8:14 pm

    Ja, bin ich. Wenn du dich anbieten möchtest, bitte eine Email an horrorpilot-com@web.de

  3. Uwe
    03 Jan 2010, 9:39 pm

    Vielleicht interessiert dich ja auch der “Billige Abklatsch” Paranormal Entity, den fande ich um Welten sympathischer und besser

  4. Bobo
    09 Mai 2010, 4:51 am

    Also ich fand den Film ziemlich gut. Wie schon von dir sehr ausführlich beschrieben, ist in dem Film mehr Spannung als sonst was. Es passiert nicht viel, aber man denkt jede Nacht das etwas passiert. Und man muss halt viel Fantasie mitbringen (wie du auch schon geschrieben hast). Ist eher ein Film für Leute die bei Horrorfilmen lieber nichts sehen und ihre eigene Fantasie spielen lassen. Ich persönlich mag solche Horrorfilme und freu mich schon auf den 2. Teil. Der angeblich rauskommen soll. Wann es erscheint, wie es gestaltet wird und ob es wirklich einen 2. Teil geben wird weiß ich allerdings nicht 100 prozentig.
    Auf jedenfall:
    Ein sehenswerter Film!

    Mfg
    Bobo

  5. Angie
    15 Jul 2010, 6:36 pm

    Ich fand den Film eigentlich sehr gut. Hat mich ein bisschen an Filme wie ‘Quarantäne’ erinnert, aber nur eher deswegen, weil man den Film nur durch die eigene Kamewra sieht. Ich habe zwei Enen des Filmes gesehen; die Kinofassung und das alternative Ende. Das Alternative Ende ist weniger schlimm. Katie beobachtet Micah 3 Stunde, geht runter, schreit, blabla. Dann kommt sie blutüberströmt hoch, mit einem Messer in der Hand, geht zur Kamera und schneidet sich die Kehle durch. Das Ende der Kinofassung ist das, wo sie in die Kamera lächelt. Ich würde dem Film auch nur 7 Punkte geben. 🙂

  6. HorrorKeven
    02 Nov 2010, 12:43 am

    Da bin ich mit 7 Punkten auch dabei! Das einzig interessante in diesem Film, ist wirklich nur wenn es Nacht ist! Wenn die Kamera auf das Bett und diese Tür starrt, und man sich erhofft dass irgendwas passiert! Alles andere finde ich eher langweilig.
    Doch der 2te Teil soll angeblich schon besser sein, dann geht es nicht nur noch um ein EhePaar wie im ersten Teil, sondern die haben nach ein Baby und ein Hund!
    Was kann uns also da noch erwarten….

  7. Märy Cherry
    31 Dez 2010, 4:45 pm

    Neben “The last Exorcism” der schlechteste Film ever – würg … sowas Mieses hab ich schon lang (noch nie?!) gesehen!

  8. Märy Cherry
    31 Dez 2010, 4:45 pm

    PS: 1,5/10 Punkten!

  9. PsychoFaser
    08 Mrz 2011, 2:13 pm

    Als ich mir diesen Film in meiner Videothek ausgeliehen habe, hatte ich relativ hohe Erwartungen, aufgrunud der zahlreichen positiven Kritiken die man über diesen Film vernimmt.
    Was mir dieser Film jedoch bot war maßlos enttäuschend. Während des Films wartete ich vergebens darauf, dass dieser Film endlich mal “richtig losgeht”. Der ganze Film kam mir vor wie eine Art Intro für den “wirklichen” Film.
    Ich kann nicht nachvollziehen, wie Menschen diesen Film als “spannend” oder “psychohorror” bezeichnen können. Von Spannung fehlte in diesem Film weitestgehen jede Spur und mysteriös oder “psycho” sind allenfalls die in Amerika erwirtschafteten Umsatzzahlen. Das Schlechte an Paranormal Activity sind nicht etwa die schauspielerischen Leistungen, Kameraführung oder ähnliches ( Im Gegenteil, dies sind die einzig positiven Aspekte dieses Films) , sondern dass einfach NICHTS passiert. Katie steht nachts auf und stellt sich für mehrere Stunden neben das Bett, ein paar mal knarrt die Tür und ein paar andere Laute sind zu vernehmen…Wen das beeindruckt: Bitte schön! ich habe da schon weitaus interessantere Filme gesehen. Dieser Film hat mir meine Zeit gestohlen.
    Ich würde diesem Film 2-3 Sterne geben.
    Dieser Film ist völlig über bewertet!

  10. foki
    11 Aug 2011, 11:31 pm

    @PsychoFaser genau deiner meinung der film war einfach nur langweilig psychohorror? dass ich nicht lache -.-

  11. horrorfreundin
    12 Aug 2011, 10:02 am

    7 punkte sind absolut realistisch!
    ich finde, das man sich auf den film einlassen muss um ihn gut finden zu können. ich tat das und war wirklich gespannt bis zur letzten minute. auch beim 2. teil.

  12. deineMOM
    16 Sep 2011, 1:51 pm

    die gruseligste Szene war jawohl die Spinne im Badezimmer … oh man … aber jetzt mal ernsthaft, ich fand den Film gar nicht mal so unspannend, jedoch wartet man tatsächlich bis zum Ende, dass noch irgendwas unglaubliches passiert. Was jetzt nicht unbedingt negativ gewertet werden muss.

  13. Wirthi
    26 Jan 2012, 8:45 am

    Also ich hab 1 und 2 in meinem Regal stehen. Doch bin ich noch nicht dazu gekommen diese zu schauen. Dafür hab ich den dritten Teil gesehen und der war echt super! einen vierten soll es scheinbar auch bald geben. Und gehört eigentlich PA Tokyo Nights auch zur Reihe?

Schreibe ein Kommentar