The Lords of Salem (2011)

ROB ZOMBIE plant einen Film mit dem Titel THE LORDS OF SALEM, bei dem es um die real exisiterende Stadt “Salem” in Massechusetts gehen soll, die von einem 300 Jahre alten Hexenzirkel heimgesucht wird. Die Idee zu diesem Film trägt er laut eigener Aussage schon länger mit sich herum, doch erst jetzt, nach seinem offiziellen Ausstieg aus dem geplanten Horror-Remake von THE BLOB, will er sich die Zeit nehmen, das Drehbuch zu THE LORDS OF SALEM zu schreiben.

ROB ZOMBIE begründet sein Ausscheiden aus dem Projekt THE BLOB übrigens damit, dass er nach HALLOWEEN und HALLOWEEN II nicht noch ein Remake machen, sondern lieber ein eigenes Drehbuch verfilmen möchte.

In einem Interview in der Zeitschrift “Deadline” sagte er: “Bei HALLOWEEN haben sich die Leute beschwert, es wäre entweder dem Original zu ähnlich oder vom Original zu weit entfernt. Wenn du eine eigene Idee hast dann vergleicht niemand deinen Film mit dem Original und man wird nur dafür kritisiert, was man selbst auf die Beine gestellt hat. Mit HALLOWEEN konnte ich nicht gewinnen und ich wollte das nicht noch einmal durchmachen.”

Schon Howard Philips Lovecraft schrieb von einer Stadt namens “Salem”, in der schwarze Magie, Teufelskulte und Hexerei Tradition haben. Für Stephen King war “Salem” eine Stadt voller Vampire, die er in BRENNEN MUSS SALEM und der Kurzgeschichte EINEN AUF DEN WEG erwähnte. Auch Okkultist Alleister Crowley wird mit der real exisitierenden Stadt “Salem” in Massechusetts in Verbindung gebracht.
“Salem”, die Abkürzung von “Jerusalem”, wird seit jeher in der Literatur gerne als “Brutstätte des Bösen” verwendet, insbesondere um es der in der Bibel beschriebenen Geburtsstätte von Jesus Christus gegenüberstellen zu können.

ROB ZOMBIE will seine Ideen zu THE LORDS OF SALEM auf seiner kommenden Konzert-Tournee zu einem Drehbuch zusammenfassen und plant, im Laufe des Jahres mit den Dreharbeiten zu beginnen.

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Autor | News

3 Kommentare

  1. Mick
    31 Jan 2011, 12:22 am

    Schade, dass er Blob nicht machen will, der hätte zu seinem Stil gepasst.

    Ich denke die Sache mit dem Hexenzirkel in Salem kommt nicht von ungefähr und auch die anderen Herren dürften ein Stück weit über den Geschichtsbüchern eingeschlafen sein (auch wenn Kings Salem in Maine zu finden ist).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hexenprozesse_von_Salem

  2. Alex1979
    31 Jan 2011, 12:38 am

    Glaube auch, das “Salem” einfach durch diesen Hexenwahn der Inquisition ein dankbares Opfer darstellt für Horrorautoren, so wie sich Sci-Fi-Autoren gerne auf das Bermuda-Dreieck stürzen.

    Find ich auch schade, dass den “Blob” zurückstellt, aber vielleicht macht er ihn ja noch:-)

Schreibe ein Kommentar