Maniac beschlagnahmt

Nicht nur der alte Maniac, auch das Remake ist seit kurzem beschlagnahmt.
Maniac Uncut
Das hat sich bereits seit längerem angedeutet, nachdem der Film von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert worden war. Die Kinofassung war noch mit der FSK keine Jugendfreiegabe gekennzeichnet.
Damit teilt Alexandra Ajas Maniac das Schicksal mit dem Original von 1980, das ebenfalls verboten ist.
Lediglich eine geschnittene Fassung ist noch im Handel zu finden. Diese hat ebenfalls die Kennzeichnung Keine Jugendfreigabe.

Und hier nochmal worum es in Maniac geht:
Frank ist Besitzer eines Mannequin Ladens. Er lebt ein eher zurückhaltendes und verschlossenes Leben. Doch dies ändert sich, als die junge und hübsche Anna in sein Leben tritt. Für ihre neue Ausstellung wendet sie sich an Frank. Aus dem Treffen entwickelt sich eine Freundschaft. Doch der Schein trügt. Denn unter der Oberfläche verstärkt sich seine geheime Besessenheit. Je länger die Freundschaft anhält, desto heftiger tritt seine Manie zum Vorschein.

 

 

 

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Manuela | News

1 Kommentar

  1. chirurgie esthetique tunis
    12 Jul 2017, 12:36 pm

    Un excellent film

Schreibe ein Kommentar