My Bloody Valentine 3D (2009)

11

 

Heute gibts einen Bericht über den Streifen MY BLOODY VALENTINE 3D aus dem Jahre 2009. Er ist einamerikanischer Horrorfilm bzw. Thriller. Regisseur des Filmes ist Patrick Lussier.

 

Durch ein Unglück in einer Mine sterben vier Bergleute. Nur einer der Bergleute hat überlebt, er heißt Harry Warden. Nachdem er aus dem Koma erwacht fängt er an zu morden und tötet mit einer Spitzhacke 22 Menschen, denen er sein Werkzeug Brutal in den Körper rammt. Am Ende des Massakas wird Harry Warden von der Polizei in der Mine erschossen. Nur ein einziger Bergmann hat den Amoklauf von Harry Warden überlebt und flieht aus der Stadt. 10 Jahre später kommt er zurück um die Mine die er von seinem Vater geerbt hat zu verkaufen und endlich mit dieser Sache abzuschließen. Über seine Rückkehr freut sich in der Stadt allerdings kaum einer, bis auf seine Ex-Freundin die nun mit dem Sheriff der Stadt zusammen lebt und ihn geheiratet hat. Kaum ist der Erbe in der Stadt, schon wiederholt sich das Massaka und wieder beginnt ein Maskierter mit einer Spitzhacke sämtliche Leute auf brutale Art und Weise zu töten. Es beginnt Rätseln wer der Mörder sein könnte, es heißt Harry Warden ist zurück, doch dieser wurde vor 10 Jahren erschossen und im Wald vergraben. Wer sich am Ende als Mörder entpuppt wird an dieser Stelle nicht verraten.

 

Das Ende habe ich euch jetzt mal nicht verraten, ist denk ich besser. Es ist nämlich so ein geniales Ende wo man wirklich absolut nicht mit rechnet. War wirklich überrascht das es so ausgegangen ist. Auch lässt das Ende einen zweiten Teil zu und ich hoffe wirklich, das es einen zweiten Teil geben wird, ich mag diese Art von Horrorfilme. Es ist die ein oder andere Szene wo man sich wirklich auch krass erschrecken kann, also paar Teaser sind drin ;). Die 3D effekte sind extrem gut gemacht, sind Szenen dabei wo ich nur meinen Hut ziehen kann. Auch das Metzeln ist weniger unrealistisch als in dem ein oder anderen Zombiestreifen. In einer Szene wird einer Frau der Kopf durchtrennt, sie kriegt einen Spaten in den Mund, mit brutaler Gewalt wird der Schädel dann von dem Mörder durchgehackt sozusagen, nicht einfach einmal zuschlagen und durch ist das Ding. Geil gemacht, so ist mein Geschmack, weitgehend realistischer Horrorfilm und super 3D Effekte.

 

Meine Bewertung/Fazit:
Super Film, kann mich nicht beschweren, geile 3D Effekte und realistische Szenen, super Ende und ein echt spannender Film. Von mir gibts 8 von 10 Pilotenpunkten.

My Bloody Valentine 3D (2009), 7.5 out of 10 based on 2 ratings

Ähnliche Beiträge:

Share.

About Author

11 Kommentare

  1. ScreamqueenJo on

    Holy Moly! Du bist der erste der mir unterkommt der den Film mag! 😉 Gut, wir hatten 3 bekiffte Teenies vor uns, die auch total abgegangen sind..während wir uns fragten was der Quoten-Schwarze in so nem Kaff(oder im Film überhaupt) will… Ausserdem muss ich gestehen, dass ich wahnsinnig enttäuscht war von den 3D Effekten.. die Szene mit dem Gewehrlauf war die einzige wo ich echt Grinsen musste über den Effekt. sonst hat mich der Film etwa so beeindruckt wie Drag me to Hell…3 von 10 Punkten…

  2. Horrorpilot on

    Habe den Film nicht in 3D gesehen, wahrscheinlich deswegen auch nicht so hoher Erwartungen gehabt wie du. Ich erinner mich jedoch positiv an den Film zurück, fand ihn echt O.K.

  3. Echt geiler Film. Allein schon wenn Jensen Ackles mitspielt. Sehr gelungene 3D-Effekte. Handlung spannend bis zum Schluss. Hab mir den auch gleich gekauft. Gebe verdiente 8 von 10 Punkten.

  4. Ich selber fand den Film sehr gut! Lustig fand ich wie die nackte Frau das BettGitter vor sich hällt, um sich zu schützen, doch das Gitter voller Löcher half nicht viel ^^ (blondine) 😉 = Spass

    Durch die 3D effekte fand ich ihn glaube ich sehr gut, die Handlung selbst fand ich nicht so der kracher! Würde 8 punkte vergeben von 10.

  5. War recht gut und durch den Hauptdarsteller wurde einen der Film ja noch regelrecht versüßt ^^ Spaß bei Seite aber gutes Ende und auch einige blutige Szenen 😀 7,5/10 Punkten

  6. lauritaseniorita on

    also ich fand den film wirklich genial. die 3D effekte waren jetzt nicht die besten aber ich konnte mit leben. War eigentlich auch nur ein zufall das ich den geguckt habe. 😀 ich muss gestehen ich hab ihn mir nur angeguckt weil Jensen Ackles mitspielt, aber ich war positiv überrascht von dem film. also 10 von 10 punkte.

  7. ZombieSnail on

    Meiner Ansicht nach ein guter, straighter Slasher.
    Soll heißen: Man darf definitiv keine ausgeklügelte Story erwarten. Und etwas Neues hat der Film auch nicht zu bieten. Aber hey, muss denn jeder Film immer gleich das Rad neu erfinden, um gut zu sein? Ich denke nicht. Bloody Valentine ist ein traditioneller Slasher, und zwar kein übler – was mir besonders gefallen hat ist die Tatsache, dass der Film praktisch von der ersten Minute an zur Sache kommt und sich nicht erst damit aufhält, eine sterbenslangweilige halbe bis dreiviertel Stunde lang Teenies beim saufen, kiffen und Scheiße labern zu zeigen, bis dann endlich mal (hohle) Köpfe rollen.
    Was die 3D-Technik betrifft, ein paar Effekte hat der Film ja, aber unbedingt brauchen tut er das 3D nicht…
    Fazit: Wer auf gute, blutige, traditionelle Slasher steht, ist hier richtig. Wer eine intelligente Story oder irgendwelche Innovationen erwartet, nicht.

  8. Das Original ist ein wenig besser. Aber der Trailer von My Bloody Valentine 3D verspricht viel!

  9. Meiner Meinung nach ein guter, solider Horrorfilm.
    My Bloody Valentine ist ja eigentlich ein „Remake“ (Original gabs Mitte 80er), dennoch kein „richtiges“ Remake. Klingt verwirrend, aber der auffälligste Unterschied ist, dass im Original der Mörder jemand anderes ist.
    Hab beide gesehen und empfand beide Filme als (auch für die Zeit) soliden Horror. Nichts besonderes, aber dennoch unterhaltsam und spannend. Bei beiden ist die Mörder-Frage bis zum Ende recht gut „verschlungen“.

Leave A Reply

Finde uns auf Facebookschliessen
oeffnen