Kinder des Zorns Genesis (3)

Kinder des Zorns: Genesis (2011)

Darsteller: J.J. Banicki, Dusty Burwell, Kai Caster
Regie: Joel Soisson
Drehbuch: Joel Soisson
Länge: 78 min.
FSK: ab 16
Veröffentlichung: 09.08.12 (DVD+BD Verleih) 06.09.12 (DVD+BD Verkauf)
Verleih/Vertrieb: Sunfilm / Tiberius
Land: USA
Unsere Wertung
3.5
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
1 vote
6.0

Mehr kann man aus einer Kurzgeschichte wohl nicht rausholen. Was mit einigen Seiten Papier in Stephen Kings NACHTSCHICHT begann, entwickelte sich über fast 30 Jahre hinweg zu einer erfolgreichen Reihe, die nicht weniger als 9 Filme umfasst.
Eine unmittelbare Vorlage lieferte Stephen King im Grunde nur für das 1984 entstandene Original, aber natürlich spielen Mais, Kinder und „Er, der hinter den Reihen wandelt“ in allen Sequels und dem Remake eine Rolle.

Daran ändert sich auch mit KINDER DES ZORNS: GENESIS wenig:
Allie und Tim bleiben im kalifornischen Hinterland mit dem Auto liegen. Die einzige Hilfe ist von einem mürrischen Farmer (Billy Drago) zu erwarten, der das Paar zunächst nicht einmal telefonieren lassen will, aber ein Einsehen hat, als Allie erwähnt, dass die schwanger ist.
Während Tim versucht einen Abschleppdienst ins Nirgendwo zu ordern, macht ihm die attraktive Farmersfrau eindeutige Avancen, was nicht die einzige ungewöhnliche Situation bleibt, denn Allie findet in der Scheune ein gefangenes Kind und Hinweise auf einen Kult.

Kenner der bisherigen Filme wissen jetzt natürlich was kommt und selbstredend will man bei der 7. Fortsetzung keine Innovationen sehen, sondern all das, was die Vorgänger ausmacht.
Da muss die Frage erlaubt sein, ob es nicht sogar etwas mehr Nähe zum Ursprung hätte sein dürfen, sprich ein paar Maiskolben und einige grimmige Kinder mehr.
Dafür gibt immerhin einen Blick zurück auf den Anfang der Ereignisse in Gatlin, Nebraska.

Regisseur und Autor Joel Soisson ist ausgewiesener Sequel-Fachmann und arbeitete zum Beispiel an GOD’S ARMY 4+5, PULSE 2+3, MIMIC 2, HOLLOWMAN 2, PIRANHA 2 oder dem neuesten HELLRAISER-Ableger.
Billy Drago (THE UNTOUCHABLES) ist der bekannteste Name des Casts, doch leider wirkt seine Figur allzu oft gelangweilt, was man als Zuschauer verstehen kann.
Echte Spannung entsteht kaum, die Effekte sind von der Stange und man ist sich auch nicht zu schade (ACHTUNG SPOILER) die bekannte Szene aus BAD BOYS 2, in der diverse Autos auf einem Highway von einem Transporter fallen, zu recyceln; und zwar nicht nur die Idee, sondern das identische Bildmaterial.
Dort kommt immerhin etwas Action auf, man sollte sich allerdings nicht von „technischen“ Kleinigkeiten, wie dem mal bewölkten und in der nächsten Sekunde strahlendblauen Himmel stören lassen.

Schlechter als die meisten Filme der langen Liste ist KINDER DES ZORNS: GENESIS nicht, aber eben ein typischer B-Film. Wer jeden anderen Teil gesehen (und gemocht) hat, sollte sich von diesem Review nicht abhalten lassen, alle anderen dürfen jene Skepsis walten lassen, die bei Low Budget – Sequels nun mal angebracht ist.

Kinder des Zorns: Genesis (2011), 6.0 out of 10 based on 1 rating

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Mick | 06 Sep 2012 | Reviews (Filme)

Schreibe ein Kommentar

Bilder

Kinder des Zorns Genesis (1)
Kinder des Zorns Genesis (2)
Kinder des Zorns Genesis (3)
Kinder des Zorns Genesis (4)