Interview mit Eric B. von Needful Specials

Für Horror Fans hat NEEDFUL SPECIALS Artikel der anderen Art in ihrem Sortiment. Die werden exklusiv nur auf Veranstaltungen verkauft, was dem ganzen etwas Besonderes gibt. Nun hat Needful Specials vom 20.-22.Mai das ultimative Fanerlebnis auf die Beine gestellt. DAS CAMP. Ganz im Stil von Freitag, der 13te wurde an einem See in Mecklenburg-Vorpommern gezeltet, gegrillt und gefeiert. Das Ganze zusammen mit Darstellern aus den ersten Teilen der Reihe. Super Idee, finden wir. Grund genug für uns mit Eric B. von Needful Specials Kontakt aufzunehmen.

Cat: Erzähl den Leuten, die noch nichts von Needful Specials gehört haben doch mal, was da hinter steckt.
ERIC: NEEDFUL SPECIALS ist ein Merchandise Stand, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Fans mehr als nur lizenzierte Ware anzubieten. Wir haben keinen Schwerpunkt, wollen alle Bereiche bedienen. Soundtracks, Bücher (diese backsteinförmigen Dinger mit Papierseiten zum Umblättern), seltene ausländische DVD/Blu-Ray Boxen, Filmrequisiten, Schmuck und seltene Shirts (auch für Frauen), Masken, (Film)Waffen und Drehbücher. Da ich selbst Fan bin, hoffe ich mit dem Angebot den Geschmack anderer Fans zu bedienen. NEEDFUL SPECIALS gibt es nur live auf verschiedenen Veranstaltungen, wir haben keinen Onlineshop.


Cat: In Deutschland ist, im Gegensatz zu anderen Ländern, leider noch nicht so viel los in Sachen Horror. DAS CAMP ist eine super Idee für Fans. Wie war das Camp Wochenende?
ERIC: Eigentlich ist schon einiges los im Lande…das Dumme ist nur: Es darf nicht beworben werden. Irgendwo finden gelangweilte Anwälte immer etwas Indiziertes oder schubbern ihren Gürtelbereich an den Gummiparagrafen 131 und 184. Was sie dann herausschleudern, sind Anzeigen und Abmahnungen. Ich möchte auch erwähnen, dass unsere Republik eine höhere Medienzensur anwendet als die VR China. Da ist man dann als Horror Fan schnell in eine Ecke gedrückt, zusammen mit den potenziell amoklaufenden Konsolenspielern, und dann ist der Spaß schnell vorbei.
Das CAMP – Wochenende war …….ja, wie eigentlich? Es war neu, aufregend, witzig, cool, spannend, einzigartig und sehr geil. Die Stars Adrienne King, Richard Brooker, Ryan Adomaitis und Ari Lehman waren in Topform und die Fans sind in Sachen Fotos voll auf ihre (sehr geringen) Kosten gekommen. Unter anderem haben wir die Szene aus Freitag, der 13te – Teil 1 mit Adrienne und Ari im See nachgestellt. Natürlich von den Schauspielern. Es war ein Remake nach 31 Jahren, wobei ich anmerken will, dass Ms.King nur um 3 Jahre gealtert ist.



Cat: Wie entstand der Kontakt zu den Darstellern?
ERIC: Als ich im letzten Jahr meinen Stand während der MOVIE-DAYS in Braunschweig gegenüber von Ari Lehman hatte, kam mir der Gedanke Prominente wie ihn anders zu präsentieren. Das sind nun mal Schauspieler und das sollen sie auch während einer Autogrammveranstaltung sein. Ich ging also zu seinem Tisch und schlug ihm vor, sich bei einer anderen Veranstaltung von mir buchen zu lassen. In Münster sprach ich dann Richard Brooker an und damit hatte ich die ersten Gäste an meinem Stand beim WOH 2010.Das war ein riesen Erfolg und so folgten die wunderbare Marilyn Burns und der abgefahrenen Edwin Neal ( THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE) in diesem Mai.

Cat: Wann kam die Idee auf und wie lange hat es bis zur Realisierung gedauert?
ERIC: Die Idee wurde in Richard Brooker und meinem Kopf während einer durchfeierten Nacht im genialen Bottroper Brauhaus geboren. Es waren exakt 6 Monate vom auskatern bis zum Eintreffen der ersten CAMP-Gäste.


Cat: Sind noch weitere Events in der Art geplant?
ERIC: Geplant sind noch viele verschiedene Dinge. Ich leiste mir jedoch die Arroganz erst darüber zu sprechen, wenn die Vorhaben tatsächlich realisiert werden. Im Veranstaltungsgeschäft wird leider zu früh zu viel angekündigt, was später nicht gehalten wird.

Cat: Ihr wart mit einem Stand auf dem Weekend of Horrors vertreten. Seid ihr bei dem nächsten WOH wieder mit dabei und wenn ja, was kann man erwarten?
ERIC: Oh ja, wir sind wieder dabei! Erste Etage zwischen dem kulinarischen Vorhof der Hölle! Wir wollen wieder zwei Gäste präsentieren und haben noch etwas auf der Pfanne, was wirklich einmalig sein wird. Wer nicht zum WOH kommt wird sich den Rest seines Fanlebens ärgern…….denke ich.

www.needfulspecials.com

Eric B. und Tony Todd (CANDYMAN)

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Cat | Interviews

2 Kommentare

  1. Meike W.
    01 Jun 2011, 1:58 pm

    😀 Huhu, ich bin eine der “Campers” und regelmäßige WOH-Pilgerin. Und ich muss sagen als ich von der Idee des Camps erfuhr, war ich sofort begeistert. Sowas hat es meines Wissens in Deutschland nie gegeben…warum eigentlich nicht? 😉 Es war einfach ein tolles Erlebnis. Die Leute die dort teilnahmen, kannten sich vorher auch meist nicht wirklich, aber die Chemie stimmte 100%. Dann waren ja auch noch Stargäste aus den ersten 3 Teilen von Friday 13th dabei, die auch fast jeden Unsinn mit uns mitmachten. Vor allem Adrienne King überraschte mich sehr positiv, sah sie doch zum einen kaum einen Tag älter aus als in den Filmen, und zum zweiten ist sie wirklich eine ganz liebe Person. Meine Hündin Lisa fand in natürlich Ari Lehman ihren neuen Guru, ist er ihr doch vom Wesen her am Ähnlichsten von allen Campern (immer ne durchgeschmorte Idee auf Lager und am Besten auch gleich umsetzen). man sieht, das Ganze war ein voller Erfolg, und ich freue mich sehr, zu lesen (auch wenn Eric sich noch etwas inhaltlich bedeckt hält), dass das nicht das letzte Mal war. Bin auf jeden Fall wieder mit an Bord und kann es nur jedem Horrorfan, der auch ein bisschen abenteuerlustig ist, empfehlen! 🙂

  2. Sheri Moon
    01 Jun 2011, 2:52 pm

    Danke für deinen Erfahrungsbericht, liebe Meike:) Die Idee fanden wir vom Horrorpiloten auch einfach geil. Schön das jemand so etwas und auch das WOH auf die Beine stellt. Das sind einfach tolle Fan Events.

Schreibe ein Kommentar