Reviews (Filme)

Classic Review: Creepshow (1982)

  Fünf makabre Geschichten, in denen Tote aus ihren Gräbern steigen, ein Meteor für gute Bepflanzung sorgt, Wasserleichen grausame Rache nehmen, eine blutrünstige Bestie in einer Kiste lauert und Kakerlaken eine Millionärswohnung stürmen. George A. Romeros Hommage an die EC-Horrorcomics der 50er Jahre nach einem Drehbuch von Stephen King. (Originaltext der DVD)   Zu Romero und King kommt hier noch Tom Savini für die Special FX dazu. Sehr gutes Team. Ich versuche mal meine Begeisterung über die Herren in den Hintergrund zu stellen und mehr die Geschichten zu bewerten. Horror- und Splatter-Szenen wechseln sich mit witzigen Passagen ab. Das Makeup, die Tricks wirken partout nicht künstlich. King kann es mal wieder nicht sein lassen und spielt in einer der Geschichten mit als Farmer. Dieser...
Geschrieben von Rinn Gomory | 23 Mai 2014 | Classic - Reviews, Reviews (Filme) | Keine Kommentare

Paranormal Activity „die Gezeichneten“ (2014)

  Einleitung Paranormal Activity geht mit einem Spin Off mit dem Namen „die Gezeichneten“ in eine neue Runde. Viele werden sich an dieser Stelle nun denken „Ach die Serie ist doch schon voll ausgelutscht“. Ich bin der klaren Überzeugung dem nicht zuzustimmen. Wenn man mal bedenkt, wenn der Regisseur auf der einen Seite seinem Konzept treu bleibt sagen alle „Boah immer dasselbe“, auf der anderen Seite, wenn man versucht ein neues Konzept dem Zuschauer näher zu bringen dann heißt es ganz schnell, dass es ja nichts mehr mit dem eigentlichen Film zu tun hat. Da dies mein erster Review ist für diese tolle Seite, möchte ich kurz erwähnen, dass ich die Story Erklärung immer relativ kurz halten möchte. Der Grund ist, ich möchte das...
Geschrieben von Autor | 20 Mai 2014 | Reviews (Filme) | 1 Kommentar

Classic Review: Cannibal Holocaust (1980)

    Gemäß § 4 Abs. 2 JMStV dürfen wir über diesen Film leider nicht berichten und mussten unser Review entfernen.    
Geschrieben von Horrorpilot | 20 Mai 2014 | Classic - Reviews, Reviews (Filme) | Keine Kommentare

Classic-Review: Leprechaun (1993)

Der Farmer Dan O’Brady (Shay Duffin) hat einen Leprechaun gefangen und gemäß einer alten Legende all sein Gold bekommen. Ehe O’Brady und seine Frau jedoch das Gold verjubeln können, taucht der Leprechaun wieder auf, um sein Gold wieder zubekommen. Im Kampf mit dem Leprechaun erleidet O’Brady einen Schlaganfall, kann den widerlichen Gnom jedoch mit Hilfe eines vierblättrigen Kleeblattes in Kiste verbannen. 10 Jahre später: JD (John Sanderford) und seine Tochter Tori (Jennifer Aniston) kaufen das alte O’Brady-Haus und renovieren es mit Hilfe von Nathan, Ozzy und Alex (Ken Olandt, Mark Holton und Robert Hy Gorman). Hierbei befreit der etwas zurückgebliebene Ozzy unwissend den Leprechaun, der sich nun gleich wieder auf die Suche nach seinem Gold macht und dabei über Leichen geht. Auch die 4...
Geschrieben von Rinn Gomory | 15 Mai 2014 | Classic - Reviews, Reviews (Filme) | Keine Kommentare

Dark Water (2002)

Handlung: Nach der Scheidung von ihrem Mann muss sich Yoshimi Matsubara nun mit einem Sorgerechtsstreit um ihre kleine Tochter Ikuko rumärgern. Doch sie setzt alles daran, ihr Kind zu behalten. Zusammen mit ihr versucht sie ein neues Leben aufzubauen und zieht daher mit ihr in eine Plattenbauwohnung, die zwar trostlos, aber billig ist. Schon bald findet sie heraus, dass etwas mit diesem Haus nicht stimmt. Denn ein Wasserfleck, der im Schlafzimmer zunächst ganz klein schien breitet sich immer weiter aus und das Wasser tropft ununterbrochen auf ihren Boden. Keiner kümmert sich darum, selbst der Hausmeister nicht. Noch dazu wird Yoshimi von Visionen geplagt, die mit dem Verschwinden eines kleinen Mädchens zu tun haben…   Kritik: Hideo Nakata´s „Dark Water“ wird zwar immer mit seinem...
Geschrieben von Horrorpilot | 12 Mai 2014 | Reviews (Filme) | Keine Kommentare

2001 Maniacs (2005)

Auf ihrem Weg in die Ferien landet eine Gruppe von College-Kids wegen einer Umleitung nicht wie geplant am Meer, sondern in einem abgelegenen Südstaaten-Kaff. Hier scheint die Zeit vor vielen Jahrzehnten stehen geblieben zu sein, doch als die durchaus freundlichen Einwohner zu einem großen Barbecue-Fest einladen, nehmen die Teenager gerne an. Die hübschen Töchter der Stadt erweisen sich nämlich als äußerst verlockende Versuchung und noch ahnen die Gäste nicht, was als Hauptgericht auf der Speisekarte steht… (Original-Text der DVD)   Mit 2001 MANIACS liegt uns ein Remake des Herschell Gordon Lewis Klassikers 2000 MANIACS von 1964 vor. In einer Zeit, in der Remakes von „DAWN OF THE DEAD oder TEXAS CHAINSAW MASSACRE große finanzielle Erfolge einfahren, ist es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis...
Geschrieben von Horrorpilot | 08 Mai 2014 | Reviews (Filme) | Keine Kommentare

The Cave (2005)

Mitten in den rumänischen Karpaten wird der Eingang zu einem bisher unerforschten Höhlensystem freigelegt und der leitende Forscher Nicolai (Marcel Iures – INTERVIEW MIT EINEM VAMPIR) beauftragt eine Gruppe von Höhlenforschern/Höhlentauchern rund um Jack McAllister (Cole Hauser – PITCH BLACK) um diese Höhlen zu erforschen. Viele Jahre zuvor hatte eine Militäreinheit jenen Eingang betreten und die Kirche, die darüber stand, zum Einsturz gebracht. Sie wurden verschüttet. Ihr Schicksal ist unklar. Jack McAllister, sein Bruder Tyler (Eddie Cibrian – INVASION) und die Crew (u.a.: Rick Ravanello, Morris Chestnut, Piper Perabo) sind äußerst erfolgreich in ihrem Beruf und gehen mit Begeisterung an die Arbeit. Nach dem ersten Schock nach der Begegnung mit einem der Höhlenbewohner, einer gigantischen, weißen Ratte wird eines der Crewmitglieder unter Wasser angegriffen....
Geschrieben von Rinn Gomory | 28 Jan 2014 | Reviews (Filme) | 1 Kommentar

God Bless America (2011)

Folgende Situation kennt jeder: Arbeitslose Nachbarn, Marke White Trash, mit einem Balg, dessen Heulen Fensterscheiben bersten lässt, dickes Auto vor der Tür, Anstand gleich 0, Tag und Nacht läuft der Fernseher in Überlautstärke. Frank (Joel Murray), geschiedener Mittvierziger und Büroknecht, muss diesen Scheiß allabendlich ertragen, wenn er sich zum Abschalten ein Bier reinzieht und sich vom amerikanischen Trash-TV berieseln lässt. Schließlich fasst er bis aufs Äußerste genervt den Entschluss, dem Ganzen endlich ein Ende zu bereiten. Mit einer Pump-Action-Shotgun bewaffnet, dringt er die Tür eintretend in das Moloch des Bösen ein und richtet nach und nach die drei Nachbarn inklusive dem Baby … Regisseur Bobcat Goldthwait, den Meisten bekannt als der Typ, der die Hand im Arsch der Puppe Mr Floppy in der Sitcom...
Geschrieben von Autor | 25 Nov 2013 | Reviews (Filme) | 1 Kommentar

Cottage Country (2013)

Kanada’s düstere Ecke ist nicht zuletzt durch Outputs wie Evil Words, 7 Days, Ginger Snaps oder Prom Night bekannt für interessante Kontraste zum überladenen Markt der südlicheren Nachbarn aus den USA. Der bisher überwiegend als TV-Director agierende Kanadier Peter Wellington orientiert sich mit seinem ersten Langspieler seit über 5 Jahren grob am recht erfolgreichen Tucker & Dale vs Evil – einen der Hauptakteure, Tyler Labine, hat er auch gleich mit ins Boot geholt. Das Werk ins Horror-Korsett zu zwängen, gestaltet sich jedoch schwierig, größtenteils handelt es sich hier eher um eine schwarze Komödie mit sarkastischem Unterton und einigen Horror-Elementen. In einem Cottage an einem der zahlreichen Seen des Landes finden sich zum Wochenende die beiden spießigen Yuppies Todd (Labine) und Cammie (Malin Akerman) ein,...
Geschrieben von Autor | 23 Nov 2013 | Reviews (Filme) | 2 Kommentare

Apartment 143 (2011)

Nach dem Tod der Mutter zieht Alan White (Kai Lennox) mit seinen Kindern in ein heruntergekommenes Apartment. Der Familienvater ist nicht nur von der tragischen Vergangenheit geplagt, sondern hat auch mit seiner rebellischen Teenagertochter (Gia Mantegna – MÖRDERISCHE FERIEN) zu kämpfen, die weder darauf hört, was er sagt, noch irgendeine Art von Sympathie für ihre Umwelt hegt. Es wird alles schlimmer, als merkwürdige Phänomene in der Wohnung auftreten. Die Familie White hatte damit bereits in ihrem alten Heim zu tun und ruft deswegen das paranormale Team rund um Dr. Helzer (Michael O’Keefe – A THOUNSAND CUTS) zu Hilfe. Der Psychiater, der Techniker Paul (Rick Gonzalez – PULSE) und Assistentin Ellen (Fiona Glascott – RESIDENT EVIL) ziehen alle Register um dem Spuk auf die Spur...
Geschrieben von Rinn Gomory | 16 Nov 2013 | Reviews (Filme) | 1 Kommentar
Seite 2 von 471234»