Holländischer Trash-Sturmangriff – Frankenstein’s Army kurz vor deutschem Release

zzDer Zweite Weltkrieg bot bisher bereits in 8 Jahrzehnten jede Menge Spielraum für Filmschaffende. So gab es ernstere Beiträge wie Der Untergang, Anti-Kriegs-Epen a la Stalingrad, Actionstreifen namens Agenten sterben einsam oder eben pure Propagandastreifen der Leni Riefenstahl. Doch auch der Horrorsektor hatte sich schon mehrfach an der Veranschaulichung der Zeit zwischen 1938 und 1945 versucht, alle zum Thema passenden Beiträge, egal welchen Genres, hatten überwiegend eins gemein: Nazis.

Ähnlich wie in Outpost, Dead Snow oder Shockwave versucht sich im reißerisch klingenden Frankenstein’s Army diesmal ein Niederländer – Richard Raaphorst – daran, untote Supersoldaten auf Seiten der braunen Dumpfbacken auf deren Gegner zu hetzen. Sowohl Story als auch Trailer lassen für meinen Geschmack auf keine Revolution des Untergenres hoffen, allerdings könnte hier durchaus das Potenzial vorhanden sein, wenigstens das Gros der teilweise grottenschlechten Vertreter der sich überwiegend um Zombie-Armeen drehenden Produktionen zu überrunden.

zzz

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges stößt eine Truppe sovietischer Soldaten in den Wäldern nahe der Ostfront auf einen scheinbar verlassenen Bunker der Nazis. Doch es stellt sich schnell heraus, dass hier grausame Experimente stattfinden – ein wahnsinniger Dr. Mengele-Verschnitt experimentiert mithilfe der Aufzeichnungen eines gewissen Victor Frankenstein, um den Ausgang des Krieges doch noch wenden zu können. Das Ergebnis der Studien sind furchtbar entstellte Kreaturen, die aus den Körpern gefallener deutscher Soldaten zusammen getackert wurden, teilweise ragen sie mehrere Meter über dem Boden oder haben Messerklauen anstatt Hände …

Frankenstein’s Army wird am 23. September über Ascot Elite hierzulande auf DVD erhältlich sein.

 

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Autor | News

Schreibe ein Kommentar