The Lost Boys

Wie unterschiedlich Vampirfilme sein können, beweisen unser gestriger und unser heutiger Filmtipp.

Wo sich SO FINSTER DIE NACHT nicht nur bedingt durch den Drehort sehr kühl präsentiert, enthält THE LOST BOYS viele lustige Momente, schafft es aber dennoch eine passende Stimmung aufzubauen.

Im Film zieht die alleinerziehende Mutter Lucy mit ihren zwei Söhnen ins kalifornische Santa Carla, ein scheinbar hübscher Ort, der aber auch die “Mörder-Hauptstadt” genannt wird. Schon bald beginnt Michael, der ältere Sohn, mit zweifelhaften Freunden herumzuhängen und sich zu verändern. Seinem Bruder Sam ist klar, dass Michael dabei ist, zum Vampir zu werden und ihm ist klar, dass er das verhindern muss.

Auch im Jahr 25 nach seiner Entstehung ist THE LOST BOYS eine gelungene Mischung aus Horrorfilm und Komödie.

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Mick | Fimtipp des Tages

2 Kommentare

  1. horrorfreundin
    15 Jan 2012, 1:06 pm

    einer der besten vampirfilme überhaupt!!! da stimmt von den schauspielern bis hin zur filmmusik alles!!!

  2. SheDevil
    16 Jan 2012, 1:02 am

    da kann ich nur zustimmen..supersupersuper…

Schreibe ein Kommentar