Movie Days
Unsere Wertung
0
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
0 votes
0.0

Exklusiv-Interview mit Angelo und Eric.B (Movie Days/The Dark Zone)

Der Februar nähert sich und damit kommen auch die Movie Days auf uns zu. Wir hatten euch schon von den ersten Gästen berichtet, in der Zwischenzeit sind noch weiterer verkündet worden und es sollen noch mehr folgen. Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus? Die Veranstalter haben viel zu tun, doch sie haben sich die Zeit genommen, uns ein paar Fragen zu beantworten.

Horrorpilot: Was genau sind die Movie Days?
Angelo: Die Movie Days sind eine Veranstaltung für die ganze Familie, hier kann man viel erleben, was man so noch nicht gesehen hat. Man kann sich den ganzen Tag dort aufhalten, die Stars hautnah treffen und mit ihnen reden. Es gibt immer wieder neues zu sehen, sei es die Fangruppen, die mit ihren Filmkostümen rumlaufen, die Q & A’s, wo die Stars die Fragen der Fans beantworten, die Stuntshow, die von Profis aus dem TV vorgeführt wird oder große Händlerbereich, wo man Merchandise, DVDs und vieles mehr findet. Dieses Mal haben sich mit The Dark Zone zwei große Events zusammen getan und bieten noch mehr Action und Show und das für nur 10 Euro Eintritt am Tag.

Horrorpilot: Die Movie Days finden ja nicht zum ersten Mal statt, aber die Location in Mülheim an der Ruhr ist neu. Warum wurde die Location gewechselt?
Angelo: Ich denke mit der Stadthalle in Mülheim an der Ruhr haben wir eine  gute Location gefunden und die Stadt Mülheim hat großes Interesse an den Movie Days und The Dark Zone und unterstützt uns sehr indem, was wir umsetzen wollen.

Horrorpilot: Was können die Besucher erwarten?
Eric: Die Besucher erwartet eine Mischung aus normaler Börse (der eher langweilige Teil) und einem Showprogramm, Kino und Aktionen. Es werden Dinge gezeigt und aufgeführt, die man auf einer – abfällig gesagt – “normalen” Convention in Deutschland nicht geboten bekommt. Das alles beruht auf dem Überraschungsprinzip und wird sich nicht detailliert im Programmheft finden lassen 🙂
Angelo: Was erwartet die Besucher? Ein Wochenende wo sie noch lange von schwärmen werden. Der rote Teppich wird ausgerollt und Stars wie  Darth Vader – Die böse Macht aus Star Wars -, Jason aus Freitag der 13., Erika Eleniak aus Baywatch und Bob Elmore werden in die Stadthalle gehen und sich dort mit Fans fotografieren lassen. Eine Comicschule zeigt die wichtigsten Grundbegriffe des Zeichnens, ein Jedimeister bringt dir das Lichtschwert-kämpfen bei und wenn Papa bei den vielen Aktionen mal eine Pause braucht, kann er sich in The Dark Zone ausruhen und bei der FROM DUSK TILL DAWN-Show entspannen oder sich eine von mehreren, kostenlosen Filmvorführungen ansehen, die es im großen Vorführsaal geben wird.

Horrorpilot: Was ist eure Motivation so etwas aufzuziehen?
Eric: Der Spaßfaktor. Etwas zu tun, worüber andere nur nachdenken.

Horrorpilot: Eric, The Dark Zone wird es zum ersten Mal auf den Movie Days geben. Was genau kann man dort erwarten?
Eric: Schön, das ich auch mal was gefragt werde. In der Dark Zone werden Darsteller aus Horrorfilmen präsentiert. Und zwar in ihrer natürlichen Umgebung – einem Friedhof. Sie selbst sollen Teil der Dekoration werden, es soll den Fans einfach ein Ambiente geboten werden, in dem sich beide wohlfühlen….vor und hinter dem Tisch. Es wird zu nicht festgelegten Zeiten einen Showteil geben, wie z.B der Schlangentanz aus FROM DUSK TILL DAWN mit einer richtigen Schlange oder eine Sängerin wird mit Stücken aus Soundtracks die Besucher unterhalten. Dafür werden auch keine Veranstaltungstötenden  GEMA-Kosten gescheut. Außerdem wird es für viele Stars Sonderaktionen, wie z.B limitierte Specials, geben, die dann kostenlos signiert werden. Nicht nur das erste Special, sondern alle!

Horrorpilot: Die bis jetzt angekündigten Stargäste ergeben eine bunte Mischung. Wie konkret sind die Zusagen? Man hört bei Conventions immer wieder von kurzfristigen Absagen, was die Fans verständlicherweise enttäuscht. Ist das eine Sache mit der man sich abfinden muss oder habt ihr Vorkehrungen getroffen?
Eric: Haha, konkret sind erst mal alle Zusagen. Erst dann wird von mir ein Gast verkündet. Dann kann es passieren, das der Gast einen Drehtermin bekommen, dann sagt er ab, bedankt sich für die Einladung und wenn er/sie ein Profi ist, schickt man noch ein kleines Video oder eine Mailbotschaft an die mehr oder minder enttäuschten Fans. Es gibt natürlich auch jene, denen plötzlich bewusst wird, dass sie ja einen Agenten oder Manager haben, mit dem sie sich erst hätten abstimmen müssen. Da hat man dann Glück, wenn sie überhaupt absagen oder es ihnen einfällt, wenn man Details für das Flugticket erfragt. Vorkehrungen dagegen gibt es eigentlich nicht wirklich. Man sollte als Veranstalter einen Pool an Ersatzgästen haben, um den Platz des Fehlenden zu ersetzen. Verträge sind in aller Regel nur dazu da, um sie irgendwo abzuheften, denn die Klienten kommen meist von Übersee und da interessiert es eh niemanden.

Horrorpilot: Was unterscheidet die Movie Days von anderen Veranstaltungen dieser Art?
Angelo: Schau einfach in die Gesichter der Besucher, welch einen Spaß und Freude sie hatten, wenn wir Schließen und sie nach Hause gehen.

Horrorpilot: Es werden unter anderem auch Filme vorgeführt. Wer hat sie ausgesucht? Oder konnte man sich bei euch Bewerben?
Angelo:  Die Movie Days haben einen guten Ruf und seit der Einführung des “Best Movie”-Preises kommen immer mehr Filmemacher auf uns zu und möchten ihren Film vor Publikum bei uns zeigen.
Eric: Einige wurden ausgesucht, ein paar haben sich beworben 🙂

Horrorpilot: Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen euch viel Erfolg mit den Movie Days und wir sehen uns im Februar.

STAR-GÄSTE UPDATE:

– Erika Eleniak (BAYWATCH, DER BLOB)
– Dave Prowse (KRIEG DER STERNE 4-6)
– Yftach Katzur (EIS AM STIL 1-8)
– Al Leong (STIRB LANGSAM, LAST ACTION HERO)

THE DARK ZONE:

– Robert Elmore (THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE 2)
– Richard Brooker (UND WIEDER IST FREITAG DER 13.)
– Megan Franich (30 DAYS OF NIGHT)
– Ladislav Beran (HELLBOY)
– Melanie Kinnaman (FREITAG DER 13. TEIL 5)
– Tom Morga (FREITAG DER 13. TEIL 5)
– Nick Principe (LAID TO REST) musste leider wegen Dreharbeiten absagen

…weitere Folgen!

www.movie-days.com
Die Movie Days auf Facebook
Needful Specials auf Facebook

Ähnliche Beiträge:

Geschrieben von Cat | Interviews

1 Kommentar

  1. cheap wedding dress here
    19 Mai 2013, 3:57 am

    I think this is among the most vital info for me. And i am glad reading your article. But wanna remark on few general things, The site style is wonderful, the articles is really excellent : D. Good job, cheer

Schreibe ein Kommentar