Der Exorzist hat Geburtstag und wird mit einer Jubiläums-Bluray bedacht

zSage und schreibe 40 Jahre ist es bereits her, dass William Friedkin‘s Romanadaption von W. B. Blatty am 26. Dezember 1973 in den amerikanischen Kinos anlief. Der 122 Minuten lange Horrortrip der jungen Regan MacNeil (Linda Blair), welche von einem brutalen Dämon, dem leibhaftigen Höllenfürsten, besessen ist, dürfte jedem, der etwas von Filmen versteht, bekannt sein. Legendär die Szenen, als sich der Kopf der 12-Jährigen um 180° dreht, wie sie auf den Wohnzimmerteppich pisst oder ihr unsichtbarer Sklaventreiber durch ihren Mund sämtliche der Menschheit bekannten Verwünschungen auf all die Anwesenden niederprasseln lässt. Unvergessen die Leistung des Max von Sydow als Pater Merrin, die ihm eine Nominierung als bester Nebendarsteller bei den Golden Globes ’73 bescherte. Denkwürdig der eiskalte Schlag ins Gesicht all jener Fortschrittsutopisten, deren Glaube an die Erklärbarkeit der Welt durch Wissenschaft oder Technik durch dieses Werk als purer Aberglaube entstellt wurde.

Warner Bros. Home Entertainment wird nun am 8. Oktober den zweifachen Oscar-Gewinner The Exorcist auf einer Geburtstags-Bluray veröffentlichen, deren Inhalt sich deutlich von den bisherigen Releases unterscheidet. Der Käufer kann sich zwischen dem Director’s Cut und der Kinoversion entscheiden. Der 2010 erschaffene sog. Extended Director’s Cut beinhaltet insgesamt 10 Minuten zusätzliches Material, das es nicht in die Endfassung geschafft hat, wie bspsw. die berühmte “Spiderwalk”-Szene oder die Untersuchung Regans beim Doc. Ferner bekamen auch einige der Spezialeffekte ein Facelift, ebenso wie der Soundtrack. Die genauen Fassungsdifferenzen lassen sich auf http://www.schnittberichte.com/report.php?ID=5706806 nachlesen. Zusätzlich legt man auf Seiten von Warner auch noch einige Specials oben drauf: Die Doku Talk of the Devil, das Buch zum Film von W. B. Blatty sowie eine Kostprobe vom Buch des Regisseurs namens The Friedkin Connection und jede Menge Interviews plus Hintergrundmaterial wie eine Reise zu den Originaldrehplätzen.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden
Geschrieben von Autor | News

Schreibe ein Kommentar