Dank Soundbar besserer Sound beim Filme schauen

Samsung-SoundbarHallo Horrorpiloten – kennt ihr das auch? Ihr habt einen neuen actiongeladenen Film zu Hause, aber die packende Atmosphäre will einfach nicht vom TV aufs Sofa überspringen? So zumindest ging es mir. Wir genießen Filmen in immer höheren Auflösungen auf immer flacher werdenden Bildschirmen. Lediglich der Ton bleibt, der flachen Bauart moderner TVs geschuldet, auf der Strecke. Horrorfilmklassiker wie beispielsweise “Der Exorzist” wären ohne die wunderbar schaurige Soundkulisse nur halb so atmosphärisch.

Wollte man den Sound am heimischen Fernseher verbessern, gab es früher oft nur eine Möglichkeit: Das Aufstellen von zusätzlichen Lautsprechern, entweder im 2.0 Stereo-Format oder als 5.1 Surroundanlage. Was dabei stets störend war, ist das unendliche Kabelgewirr, vor allem bei 6 Lautsprechern, welche darüber hinaus auch noch sinnvoll im Raum platziert werden mussten. Lange Rede kurzer Sinn, es gibt eine Alternative – sie nennt sich Soundbar. Die Anschaffung ist günstiger als bei 5.1 Anlagen, Kabelsalat gibt es quasi gar keinen. Ich möchte im folgenden eine sehr gute Soundbar vorstellen, mit welcher sich der TV-Sound deutlich verbessern lässt und das Filmvergnügen nachhaltig gesteigert wird.

Die Samsung HW-F450 Soundbar

Eine der beliebtesten und preislich attraktivsten Soundbars, ist die Samsung HW-F450. Mit einem Preis von rund 200 Euro liegt sie im Mittelfeld bei diversen Preisvergleichen. In vielen Testberichten, wie beispielsweise hier, hat die Soundbar darüber hinaus als Testsieger abgeschnitten.

Das Samsung HW-F450 System verfügt über ein Lautsprechermodul, welches sich direkt unter dem TV anbringen lässt sowie einen separaten Subwoofer. Dieser wird wireless via Bluetooth betrieben und kann somit auch hinter einem Sofa oder ähnlichem versteckt werden – lästiges Kabelverlegen entfällt. Das komplette System hat eine Leistung von 280 Watt, für die meisten Wohnzimmer ist dies sicherlich mehr als ausreichend. Dank Samsung SoundShare ist man mit der Soundbar auch multimedial vernetzt – sprich man kann Mediadaten, zum Beispiel vom Smartphone aus, mittels Bluetooth über die Lautsprecher abspielen.

Alternativ lassen sich weitere HiFi-Komponenten mittels modernem HDMI-Anschluss mit der Soundbar verbinden.

Der Klang im Wohnzimmer

Dank Bluetooth-Technik geht das Anschließen der Anlage wie gesagt äußerst leicht von der Hand. Klanglich stellt sich sofort nach dem ersten Einschalten eine wesentliche Verbesserung gegenüber dem normalen Fernseherton ein. Die Samsung Soundbar ist für Wohnzimmer mit mittlerer Größe sehr gut geeignet. Der Subwoofer ist auch bei moderaten Lautstärken präsent ohne sich unangenehm in den Vordergrund zu spielen. Dank der frontseitigen Lautsprecher des Soundbarmoduls werden Stimmen sehr klar wiedergegeben. Macht man im Anschluss nochmal den Vergleich – Soundbar und TV-Ton fällt sofort der gravierende Unterschied in der Tonqualität auf.

Die Samsung HW-F450 Bluetooth Soundbar eignet sich für alle Horrorpiloten, welche den zumeist dünnen Ton des Flachbildfernsehers nachhaltig aufwerten wollen. Der Spaßfaktor beim Filme schauen wird in jedem Fall deutlich gesteigert.

Bildquelle: samsung.com/de

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden
Geschrieben von Horrorpilot | Specials

Schreibe ein Kommentar