Classic – Reviews

chucky und seine braut

Chucky und seine Braut (1998)

  Chucky (Stimme: Brad Dourif – HALLOWEEN) wird von seine Freundin (Jennifer Tilly – THE CARETAKER) wieder ins Leben gerufen, in der Hoffnung, dass er sie heiratet. Als sich Chucky jedoch weigert, ist mit der Liebe Schluss und ein Streit entbrennt. Mit demselben Voodoo-Zauber der Chucky erweckt hat, wird nun Tiffany ebenfalls in eine Puppe verwandelt! Den beiden wird allerdings schnell klar, dass dieses “Leben” auch nicht das Gelbe vom Ei ist. Eine Rückverwandlung in menschliche Körper ist jedoch nur mit Hilfe eines magischen Amulettes möglich. Dieses wurde zusammen mit Chucky menschlicher Leiche vor 10 Jahren im kleinen Städtchen Hackensack (Wir erinnern uns!) begraben. Also beschließen Chucky und Tiffany sich dieses Amulett zu holen. Da sie als Puppen nicht weit kommen würden, wird Tiffanys...
evil ed

Evil Ed (1997)

  Der Cutter Edward (Johan Rudebeck – DER SCHLAFWANDLER) ist bei einer Film-Firma engagiert um Kunstfilme zu schneiden. Als sich der Cutter der “Gewalt und Horror”-Abteilung aufgrund von Wahnvorstellungen mit einer Handgranate ins Jenseits befördert, wird Edward dorthin versetzt. Da der geldgierige Abteilungsleiter eine neue Horror-Serie auf den Markt werfen will, soll Edward in einem abgelegenen Haus Tag und Nacht arbeiten um schnellstens fertig zu werden. Doch auch bei Edward zeigen die extremen Gewalt-Szenen schnell Wirkung. Er bekommt Halluzinationen: Statt Brot schneidet er scheinbar in einen abgerissenen Arm und in der alten hässlichen Nachbarin sieht er plötzlich eine barbusiges Playmate. Diese Hallus werden zu Wahnvorstellungen, auf deren Höhepunkt es zu Toten kommt…   Dieser Film sollte der BPjS ein Lehre sein: das passiert allen,...
Creepshow

Classic Review: Creepshow (1982)

  Fünf makabre Geschichten, in denen Tote aus ihren Gräbern steigen, ein Meteor für gute Bepflanzung sorgt, Wasserleichen grausame Rache nehmen, eine blutrünstige Bestie in einer Kiste lauert und Kakerlaken eine Millionärswohnung stürmen. George A. Romeros Hommage an die EC-Horrorcomics der 50er Jahre nach einem Drehbuch von Stephen King. (Originaltext der DVD)   Zu Romero und King kommt hier noch Tom Savini für die Special FX dazu. Sehr gutes Team. Ich versuche mal meine Begeisterung über die Herren in den Hintergrund zu stellen und mehr die Geschichten zu bewerten. Horror- und Splatter-Szenen wechseln sich mit witzigen Passagen ab. Das Makeup, die Tricks wirken partout nicht künstlich. King kann es mal wieder nicht sein lassen und spielt in einer der Geschichten mit als Farmer. Dieser...

Classic Review: Cannibal Holocaust (1980)

    Gemäß § 4 Abs. 2 JMStV dürfen wir über diesen Film leider nicht berichten und mussten unser Review entfernen.    
leprechaun-movie-poster

Classic-Review: Leprechaun (1993)

Der Farmer Dan O’Brady (Shay Duffin) hat einen Leprechaun gefangen und gemäß einer alten Legende all sein Gold bekommen. Ehe O’Brady und seine Frau jedoch das Gold verjubeln können, taucht der Leprechaun wieder auf, um sein Gold wieder zubekommen. Im Kampf mit dem Leprechaun erleidet O’Brady einen Schlaganfall, kann den widerlichen Gnom jedoch mit Hilfe eines vierblättrigen Kleeblattes in Kiste verbannen. 10 Jahre später: JD (John Sanderford) und seine Tochter Tori (Jennifer Aniston) kaufen das alte O’Brady-Haus und renovieren es mit Hilfe von Nathan, Ozzy und Alex (Ken Olandt, Mark Holton und Robert Hy Gorman). Hierbei befreit der etwas zurückgebliebene Ozzy unwissend den Leprechaun, der sich nun gleich wieder auf die Suche nach seinem Gold macht und dabei über Leichen geht. Auch die 4...
Der Exorzist

Der Exorzist (1973)

“Besonders wichtig ist das Gebot jede Unterhaltung mit dem Dämon zu vermeiden Der Dämon ist ein Lügner, er wird lügen um uns zu verwirren! Aber er wird auch eine Mischung von Lügen und Wahrheit auftischen und uns so attackieren. Seine Attacken sind psychologischer Natur, Damian, und gewaltig.  Also hören sie nicht darauf. Merken Sie sich das: Nicht darauf hören!“   Die ersten Minuten von DER EXORZIST verbringen wir mit Pater Lancaster Merrin (Max von Sydow – SHUTTER ISLAND) im Süden Iraks auf einer Ausgrabungsstätte. Es werden nicht viele Worte gesprochen. Das braucht es auch nicht. Der alte, kranke Pater entdeckt eine antike Statuette mit einer entstellten Fratze. Er bespricht sich in einem Museum mit einem Freund. Eine Pendel bleibt stehen und der Pater...
z

28 Days Later (2002)

Im Jahre 2002 stand die Erde für einen Moment still. Denn der spätere Oscarpreisträger Danny Boyle nahm sich vor, das zu diesem Zeitpunkt auch schon nicht mehr taufrische Zombie- und Endzeit-Genre um seine eigenen, innovativen Ideen zu ergänzen! Nachdem Klassiker wie Dawn Of The Dead, Crazies oder Woodoo das bereits inoffiziell in den 30ern mit White Zombie begründete Subgenre massenwirksam in die Neuzeit portiert hatten, folgten Unmengen an Adaptionen, Remakes, Ausschlachtungen und billigen Kopien. Boyle, der bis dato bereits mit Perlen wie Shallow Grave oder Trainspotting international für Furore gesorgt hatte, zeigte hier bereits mit seinem fünften Langspieler, dass er es wie nur wenige beherrscht, zwischen den verschiedensten Filmarten zu springen und damit einzuschlagen! Einem Budget von gerade einmal 5 Millionen Britischen Pfund standen...
111

Videodrome (1983)

Was passiert, wenn Fernsehen Realität wird, wenn einem ein Film das Hirn zerfrisst? Diese Frage versuchte im Jahre 1983 der Macher von Genre-Legenden wie The Fly, Naked Lunch oder Scanners, der Kanadier David Cronenberg, zu beantworten. Man merkt, dieser hatte schon immer Gefallen daran gefunden, den Verfall von vermeintlich normalen Typen zu visualisieren und absurde Geschichten zu thematisieren. Wie so oft schreib Cronenberg hier auch gleich noch das Drehbuch selbst, im Groben geht es ganz wie im Klassiker 8mm um sogenannte Snuff-Movies – Filme aus dem tiefsten Untergrund, in denen täuschend echt Menschen bestialisch gefoltert und schließlich getötet werden, mit der Ausnahme, dass es sich tatsächlich um echte Szenen handeln kann. In unserer Realität wurde die Existenz derartiger Werke nie offiziell bewiesen, jedoch entdeckt man...
zzzz

The X-Files / Akte X (1993-2002)

The truth is out there – Ein legendäres Zitat und zugleich auch der Hauptantriebspunkt des FBI-Special-Agents Fox Mulder (David Duchovny), der, seit ihm in Kindestagen seine Schwester Samantha von, wie er glaubt, Außerirdischen geraubt wurde, auf der Suche nach eben dieser Wahrheit ist. Der endgültige Beweis für die Öffentlichkeit über außerirdisches Leben und der Präsenz von Aliens auf der Erde, unter Mitwissenschaft von einflussreichen Politikern oder Militärs. Seit ihm 1991 die sogenannten X-Akten zugeteilt wurden – mysteriöse Kriminalfälle mit paranormalem Bezug oder unerklärlichen, gar phänomenalen Hintergründen – wird “Spooky” Mulder auf seiner Suche sogar noch bezahlt und bekommt Rückendeckung von seinem Vorgesetzten, Assistant-Director Walter Skinner (Mitch Pileggi). Um den jungen, aufstrebenden Agenten jedoch vor Fehlern und gar zu emotionalen Schlussfolgerungen zu bewahren, wird ihm...
jacobs-ladder-poster-406x600

Jacob’s Ladder (1990)

New York City Mitte der 70er-Jahre. Der junge Vietnamveteran Jacob Singer (Tim Robbins) arbeitet nach 2 Jahren Schlacht im Mekong-Delta als Postbote, obwohl er einen College-Abschluss hat, was ihm in seiner Einheit den Spitznamen “Professor” eingebracht hatte. Seit der Trennung von seiner Ehefrau Sarah (Patricia Kalember), mit der er 3 Kinder zeugte (Jed, Eli und Gabriel), lebt er mit seiner Freundin Jezzebel (Elizabeth Peña) zusammen, die im selben Postamt arbeitet. Doch immer wieder wird der lebenslustige, sehr fromme Jacob am Vorankommen gehindert. Ihm offenbaren sich Flashbacks aus seinen Kriegstagen, von ihm als Dämonen titulierte Gestalten scheinen ihm außerhalb seiner sicheren Wohnung nach dem Leben zu trachten, in alptraumhaften Visionen lebt er sein altes Leben vor dem Krieg. Denn kurz bevor er nach Vietnam ging,...
Seite 1 von 212