Berberian Sound Studio

Im Jahr 1976 gehört das BERBERIAN SOUND STUDIO zu den billigsten und schmierigsten Tonstudios in Italien. Spezialisiert hat man sich auf blutverkrustete, harte Horrorfilme, deren Sound hier veredelt wird. Dorthin verschlägt es Gilderoy, einen introvertierten englischen Toningenieur, der bisher nur an kleinen Dokus gearbeitet hat und nun die Sounds eines Films des Horrorregisseurs Santini aufzunehmen.
Dass Gilderoy unter Heimweg leidet und Briefe seiner Mutter erhält, die in eigenartiger Weise mit den Inhalten von Santinis Film in Verbindung zu stehen scheinen, ist nur Teil seiner Sorgen, denn bald findet er sich in einer brutalen Welt zwischen Film und Realität verloren.

Der Film spielt in Italien, stammt aber aus England, was wie eine gut Kombination klingt.
In der Heimat wurde BERBERIAN SOUND STUDIO bereits veröffentlicht und lief zudem auch auf dem Toronto International Film Festival. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis wir ebenfalls in den Genuss dieses vielversprechenden Werkes kommen.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden
Geschrieben von Mick | News

Schreibe ein Kommentar