-350x466
Unsere Wertung
3.5
VN:F [1.9.22_1171]
User Score:
2 votes
4.5

A little bit Zombie (2012)

DEADHEADS, WARM BODIES oder UNTOTE WIE WIR… wir leben im Zeitalter des klugen Zombies. Vorbei scheint die Epoche der röchelnden, wankenden Toten aus der Romero-Ära und auch in A LITTLE BIT ZOMBIE bekommen wir es mit einem Menschen zu tun, der zwar plötzlich keine Körpertemperatur mehr hat, dafür mächtigen Appetit auf Gehirne, ansonsten aber ein eigentlich recht normaler Typ bleibt.

Dieser Typ ist Steve, der mit seiner Verlobten, seiner Schwester und deren Freund aufs Land fährt und dort von einer Stechfliege gestochen wird. An sich kein Problem, hätte diese nicht zuvor einem Zombie das Blut ausgesaugt. Es dauert nicht lange bis auch Steve einige beängstigende Symptome zeigt. Damit nicht genug, befinden sich zwei Zombiejäger in der Nähe, die schon bald an die Tür klopfen und Steve, obwohl der sich für einen Untoten sehr manierlich verhält, an den Kragen wollen.

Wie alle ähnlich gelagerten Filme ist auch A LITTLE BIT ZOMBIE eine Horrorkomödie, wobei Komödie groß geschrieben werden muss. Trotz einigen deftigen Blutspritzern setzt der Film voll und ganz auf Humor und der ist Ansichtssache. Dass in diesem Fall eine fast permanente musikalische Untermalung unterstreichen soll, wie saukomisch jede Szene ist, nervt nach kurzer Zeit aber gewaltig.

Da wir aber gerade über Sounds reden: Geräusche spielen eine größere Rolle, Musik kommt auch in Form eines absolut annehmbaren Soundtracks vor und auch kleine Klänge wie das simple Zuziehen eines Reißverschluss werden eingefangen.

Die Schauspieler in A LITTLE BIT ZOMBIE sind größtenteils Horror-Veteranen. Crystal Lowe, die hier die recht zickige Verlobte spielt, war schon in WRONG TURN 2, dem BLACK CHRISTMAS-Remake und SNAKES ON A PLANE zu sehen, Shawn Roberts kennt man aus DEVIL’S NIGHT und RESIDENT EVIL: AFTERLIFE und Zombiejäger Steven McHattie stellte sein Können u.a. in PONTYPOOL und EXIT HUMANITY unter Beweis.
Insbesondere im Falle McHatties muss man leider sagen, dass der schon bessere Streifen abgedreht hat und hier unter seinen Möglichkeiten bleibt/bleiben muss.
Schwach präsentiert sich Hauptdarsteller und Neu-Zombie Kristopher Turner, dessen Mimik ähnlich bemüht wirkt wie der Score.

Dieses Bemühen ist dann auch der größte Kritikpunkt. Der Film präsentiert eine gewaltige Gag-Dichte, doch viel zu selten trifft eines der Spaß-Geschosse sein Ziel, sondern leidet vor allem an Timing-Problemen, weswegen A LITTLE BIT ZOMBIE in Summe schrecklich belanglos bleibt.

Fazit: Die Idee ist nicht neu, die Umsetzung mäßig…auch wenn ein paar Lacher drin sind, gibt es bessere Alternativen.


A little bit Zombie (2012), 4.5 out of 10 based on 2 ratings

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden
Geschrieben von Mick | Reviews (Filme)

1 Kommentar

  1. Dyros
    12 Mai 2013, 3:12 am

    Wer diesen Film nicht mag ( wie ich) dem empfehle ich Wasting away. Der is wirklich witzig.

Schreibe ein Kommentar