Archiv Dezember 2010 - Gute Horrorfilme 2015 - Horrorpilot.com

Goodbye Zwanzigzehn

Es ist geschafft – ein hoffentlich für euch alle erfolgreiches Jahr geht zuende. 2010 war das erste komplette Jahr, dass der Horrorpilot erleben durfte. Wir haben uns dieses Jahr entwickelt, wie ich es im Januar nicht zu träumen gewagt hätte. Was ich am Anfang des Jahres alleine versucht habe, machen wir jetzt zu dritt. Wir haben mit Mick einen Chefredakteur, der diesem Titel alle Ehre macht aber auch mit Marc einen Autor gefunden, der das Team ausschließlich bereichert hat. Ich denke gerade die Texte dieser beiden Autoren haben viel dazu beigetragen, dass wir für viele Leute der Ansprechpartner sind, wenn es um eine Filmentscheidung für den nächsten DVD Abend geht. 2010 haben wir uns im Bereich des Horrorfilms einen großen Namen machen können. Wir...
Geschrieben von Horrorpilot | 31 Dez 2010 | Horror Allgemein | 1 Kommentar
Diesen Film bei Amazon bestellen!
Road Train

Road Train (2010)

Road Trains sind jene riesigen LKWs, die einem in Australien begegnen können. Dort spielt auch der gleichnamige Film und dieser beginnt vielversprechend. Die Aufnahmen der australischen Wildnis sind erstklassig und während man sich noch fragt, welche angedeuteten Spannungen zwischen den vier Protagonisten Marcus, Craig, Liz und Nina herrschen, taucht auch schon der bedrohliche Road Train am Horizont auf und kurz darauf folgt ein derber Unfall, als der Truck das Auto der jungen Leute abdrängt.
Geschrieben von Mick | 31 Dez 2010 | Reviews (Filme) | 2 Kommentare
Diesen Film bei Amazon bestellen!
The New Daughter

The New Daughter (2010)

Kevin Costner spielt in The New Daughter einen Vater, der mit seinen beiden Kindern Sam und Louisa (Ivana Baquero aus Pans Labyrinth) in ein Haus aufs Land zieht. Als seine Tochter eine indianische Begräbnisstätte nahe dem Haus findet, ist sie davon fasziniert und besucht diese immer wieder. Bald verändert sich das Mädchen. Kevin Costner ist natürlich ein großer Name und so kann der Zuschauer davon ausgehen, dass er keine minderwertige Produktion vorgesetzt bekommt. Costner ist aber auch jemand, der in seiner langen Karriere kaum Erfahrungen im Horror-Genre vorweisen kann (der Mystery-Thriller „Im Zeichen der Libelle“ ist diesbezüglich vielleicht noch am ehesten zu erwähnen) und man muss befürchten, dass die hohe Gage des Superstars dafür sorgt, dass man die Härte eines Horrorfilms einer kommerzielleren Ausrichtung...
Geschrieben von Mick | 30 Dez 2010 | Reviews (Filme) | 4 Kommentare
Diesen Film bei Amazon bestellen!

Das war‘s: Die besten und schlechtesten Filme 2010

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit für uns aufs vergangene Jahr zurückzublicken. Dabei war eigentlich alles wie immer: Viel Schatten (und wir hoffen wir konnten euch hier und da vor den schlimmsten Gurken warnen), aber auch eine Reihe guter bis großartiger Filme, die einen noch fesseln, wenn im Kino schon wieder das Licht angeht.
Geschrieben von Mick | 29 Dez 2010 | Horror Allgemein | 4 Kommentare
Diesen Film bei Amazon bestellen!

Random Cuts: The Shining

Nicht neu, nicht anders, sondern einfach eine Erinnerung daran, mal wieder einen Klassiker einzulegen (passt ja auch zur Winterzeit).
Geschrieben von Mick | 28 Dez 2010 | Random Cuts | Keine Kommentare
Diesen Film bei Amazon bestellen!
cover

Blood River (2007)

Dem Südwesten der USA kommt in Filmen immer wieder eine mystische Rolle zu. Tatsächlich ist die Kombination aus Wüste, Hitze und Einsamkeit gleichermaßen schön und bedrohlich. Trotz der ewigen Weiten dient diese Kulisse BLOOD RIVER als Hintergrund für ein Kammerspiel, das gerade einmal drei Schauspieler benötigt. Das frisch verheiratete Paar Summer (Tess Panzer) und Clark (Ian Duncan) hat einen Autounfall in diesem kargen Landstrich. Obwohl beide nicht ernsthaft verletzt werden, ist mit schneller Hilfe nicht zu rechnen, die Sonne brennt und Summer ist zudem schwanger. Zu Fuß machen sich die beiden auf zur nächsten Stadt. Dort angekommen stellt sich heraus, dass es sich um eine Geisterstadt handelt. Kein Telefon, kein fließendes Wasser, doch dafür kommt kurze Zeit später ein Mann namens Joseph (Andrew Howard)...

Dark Island (2010)

Eine Insel vor der Küste Kanadas. Als man eines Tages den Kontakt zu den dortigen Forschern verliert, wird eine Gruppe von Soldaten und Wissenschaftlern losgeschickt um nach dem Rechten zu sehen. Schon kurz nach Ankunft entdecken die Protagonisten am Strand aufgespießte Vögel, die von einer öligen Flüssigkeit umgeben sind. Dass auf dem Eiland etwas aus dem Ruder lief, steht aber spätestens fest, als man einen überlebenden Mitarbeiter findet, der sich aber vor den Augen der Rettungsmannschaft in ein schwarzes Rauchmonster verwandelt.
5150

5150 Elm’s Street (2009)

Die Romanvorlage für 5150 ELM’S WAY stammt von Patrick Senecal, dem Mann der auch für den kürzlich hier vorgestellten 7 DAYS Buch und Drehbuch verfasste. Beide Filme erschienen in der „Störkanal“-Reihe, spielen im französischen Teil Kanadas und tragen die immer deutlicher werdende Handschrift des Autors. Wie in 7 DAYS spielt auch hier zunehmender Wahn und Wahnsinn eine Rolle und wieder wird ein Mann in einem dunklen Raum gefangen gehalten.
Geschrieben von Mick | 25 Dez 2010 | Reviews (Filme) | 1 Kommentar
Diesen Film bei Amazon bestellen!

Random Cuts: X-Mas Zombies

Natürlich wünschen wir unseren Lesern ein Frohes Fest und hoffen, dass ihr reich beschenkt werdet. Sollten die Dinge aber aus dem Ruder laufen (und damit meinen wir nicht Seidenkrawatten von Oma, Onkel Alberts Alkoholexzesse oder Mamas “Kochkünste”), haben wir hier ein Video für euch, dass euch im Fall der Fälle weiterhilft.
Geschrieben von Mick | 24 Dez 2010 | Random Cuts | Keine Kommentare
Diesen Film bei Amazon bestellen!

Shelter (2009)

SHELTER stammt aus der Feder von Michael Cooney. Den Namen muss man nicht kennen, wohl aber IDENTITÄT, dessen Drehbuch ebenfalls von ihm geschrieben wurde. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die erste Szene an den starken Vorgänger angelehnt ist. Generell spielt Psychologie wieder eine große Rolle, allerdings ist der Plot in SHELTER anders angelegt, als es in IDENTITÄT der Fall war. Cara Harding (Juliane Moore) ist Psychologin, doch an gespaltene Persönlichkeiten glaubt sie nicht. Als sie auf einen Patienten trifft, der jedoch genau diese Symptome aufweist, gerät ihre Einstellung ins Wanken. Der junge Mann der – je nach anzutreffender Persönlichkeit – Adam oder David heißt ist farbenblind und Rollstuhlfahrer…oder auch nicht. Cara geht Davids/Adams Vergangenheit auf den Grund und erfährt woher die...
Geschrieben von Mick | 21 Dez 2010 | Reviews (Filme) | 3 Kommentare
Diesen Film bei Amazon bestellen!
Seite 1 von 3123